Metschkow, Boshidar

direkt zum Inhalt

Metschkow, Boshidar

Prof. Dr.-Ing. habil.
1992-1995 Professor (C3) für Fertigungstechnik

Fakultät:
1992-1995 Fakultät für Ingenieurwissenschaften
Institut:
Fachbereich Maschinenbau und Schiffstechnik, Institut für Fertigungstechnik
Lehr- und Forschungsgebiete:
Fertigungstechnik, Schiffbautechnologie, Design for Production
Fachgebiet:
52 Maschinenbau, Energietechnik, Fertigungstechnik
55 Verkehrstechnik, Verkehrswesen

E-Mail-Adresse:
ed.enilno-t(ta)wokhcstem.trefni

Lebensdaten:
geboren am 16.08.1939 in Kasanlak (Bulgarien)
Konfession:
griechisch-orthodox
Familie:
Vater Georgi Metschkow,  Grundschullehrer
Mutter Veneta Metschkowa, geb. Mintschewa,  Hausfrau

Kurzbiographie:
1953-1958 Gymnasium mit Technikerabschluss, Kasanlak (Bulgarien)
1959-1961 Militärdienst
1961-1963 Studium der Technologie des Maschinenbaus, TH Sofia (Bulgarien)
1963-1964 Sprachlehrgang (Deutsch für ausländische Studenten) am Herderinstitut, Univ. Leipzig
1964-1968 Schiffbaustudium, Univ. Rostock
1968-1969 Fertigungsingenieur für Hellingmontage Warnowwerft, Warnemünde
1970-1988 befristeter Assistent (ab 1973 unbefristet) am Lehrstuhl für Fertigungs- und Schweißtechnik, Univ. Rostock
1974-1976 Zusatzstudium der Hochschulpädagogik, Univ. Rostock
1974-1990 mehrere Gastlehraufenthalte an der TU Warna (Bulgarien), TU Stettin und TU Danzig
1988-1992 ao. Hochschuldozent für Konstruktionslehre, Univ. Rostock
1991 Umwandlung des wiss. Grades "Dr. sc. techn." in "Dr.-Ing. habil."
1992-1993 Abordnung zum Bundesministerium für Forschung und Technologie (BMFT) als Referent für Meerestechnik
1992-1995 Professor (C3) für Fertigungstechnik, Univ. Rostock
1993 Gründung der Privatfirma INFERT (Ingenieurbüro für innovative Fertigungstechnik) in Rostock
1995-2009 Professor für Schiffe, meerestechnische Anlagen und Ausrüstungen, TU Stettin (Polen)
1995-2009 Professor für Technologie des Schiffbaus, TU Danzig (Polen)
akademische Abschlüsse:
Studium 1968 Dipl.-Ing., Univ. Rostock
Promotion 1975 Dr.-Ing., Univ. Rostock
Titel der Arbeit: Theoretische und experimentelle Untersuchungen der kaltplastischen Profilumformung auf der Grundlage des Vielstempelprinzips.
anderer 1980 facultas docendi (Technologie), Univ. Rostock
Habilitation 1987 Dr. sc. techn. (Technologie des Schiffbaus), Univ. Rostock
Titel der Arbeit: Experimentelle und theoretische Untersuchungen zum Ermüdungsverhalten tragender Kehlnahtverbindungen mit technologischen Imperfektionen unter determinierter Schwellast.

akademische Selbstverwaltung:
1990-1994 Mitglied des Konzils
1992-1994 Institutssprecher
Funktionen:
1990-1994 Vertrauensdozent der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG), Univ. Rostock
1992-1993 Referent für Meerestechnik beim Bundesministerium für Forschung und Technologie (BMFT), Bonn
1993-1994 Leiter einer Projektgruppe des Instituts für Produktionstechnik und Automatisierung (IPA), Rostock
seit 1994 Projektleiter oder Konsortiumsmitglied zahlreicher regionaler, nationaler und europäischer Forschungsvorhaben in Deutschland und Polen mit Partnern aus England, Holland, Italien, Finnland, Schweden, Norwegen, Lettland
2008-2010 Mitglied des Vorstandes und Generaldirektor der Danziger Werft
2010-2012 Vizepräsident des Vorstandes und Generaldirektor der Danziger Werft
2010 Mitglied des Länderkomitees Polen des Lloyds Registers
2012-2014 Mitglied des Aufsichtsrates der Danziger Werft AG
wissenschaftliche Mitgliedschaften:
1993-1996 Mitglied des Wiss. Rates der Arbeitsgemeinschaft industrieller Forschungsvereinigungen "Otto von Guericke" (AiF)
Ehrungen:
Univ.-Preis für Forschung, Univ. Rostock
1982 Gedächtnismedaille zum 25. Jahrestag des Wissenschaftsbereiches "Technologie des Schiffbaus und Organisation der Schiffbauproduktion" an der TU Danzig

Werke (Auswahl):
Metschkow, B.: Zur Frage der Algorithmierung der kaltplastischen Profilumformumg auf der Grundlage des Vielstempelprinzips. Schiffbauforschung, 17 (1978), Heft 1/2, S. 31-40.
Metschkow, B.: Einfluß technologischer Imperfekttionen auf das Tragverhalten schiffbaulicher Baugruppen. Schiffbauforschung, 21 (1982) 4, S. 211-215.
Metschkow, B.: Einschätzung der Zuverlässigkeit schiffbaulicher Baugruppen auf der Grundlage experimenteller Untersuchungen mit geometrisch ähnlichen Probekörpern. Schiffbauforschung, 26 (1986), S. 141-145.
Metschkow, B.: Ocena zywotnosci spoin pachwiniowych na podstaie koncepcji bezpiecznego pekania. Polish Academy of Sciences, Branch in Gdansk, Marine Technology Transactions, Vol. 8, 1997, pp. 189-200.
Metschkow, B.; Nikolay, P.: A method for the accurate manufacturing of large welded steel constructions in shipbuilding. Marine Technology and Transportation. Computational Mechanics Publications Southampton, Boston, 1995, pp. 17-27.

Quellen:
eigene Angaben (Stand: Januar 2016)
Internet-Ressourcen:

eingestellt / geändert:
30.10.2007, ccwahrmann  /  19.01.2017, mschabacker
Empfohlene Zitierweise:
Eintrag von "Boshidar Metschkow" im Catalogus Professorum Rostochiensium,
URL: http://purl.uni-rostock.de/cpr/00001902
(abgerufen am 24.11.2017)