Kunz, Manfred

direkt zum Inhalt

Kunz, Manfred

Prof. Dr. med. habil.
2001-2005 Privatdozent für Dermatologie und Venerologie
2005-2008 Professor (W2) für Dermatologie und Venerologie

Fakultät:
2001-2008 Medizinische Fakultät
Institut:
Klinik und Poliklinik für Dermatologie und Venerologie
Lehr- und Forschungsgebiete:
dermatologische Onkologie, chronisch-entzündliche Hauterkrankungen
Fachgebiet:
44 Medizin

Homepage:
Klinik und Poliklinik für Dermatologie, Venerologie und Allergologie, Univ. Leipzig (Link öffnen externer Link)

Lebensdaten:
geboren 1957 in Idar-Oberstein
Konfession:
ohne

Kurzbiographie:
1977 Abitur, Idar-Oberstein
1979-1985 Studium der Humanmedizin, Univ. Homburg (Saar) und Univ. Heidelberg
1986-1991 Assistenzarzt in der Abteilung für Innere Medizin, Bundeswehrkrankenhaus Osnabrück; Leiter einer Sanitätskompanie der Luftwaffe, Münster
1988-1991 wiss. Mitarbeit (Gastwissenschaftler) am Institut für Experimentelle Dermatologie, Univ.-Hautklinik Münster
1991-1992 wiss. Mitarbeit (Gastwissenschaftler) am Institut für Anthropologie und Humangenetik, Univ. München
1992-1998 Assistenzarzt, Univ.-Hautklinik Würzburg
1996 Facharztanerkennung Dermatologie und Venerologie
1998 Zusatzbezeichnung Allergologie
1998-2003 Oberarzt an der Klinik und Poliklinik für Dermatologie und Venerologie, Univ. Rostock
2003-2008 leitender Oberarzt, Klinik und Poliklinik für Dermatologie und Venerologie, Univ. Rostock
2005-2008 Professor (W2) für Dermatologie und Venerologie, Univ. Rostock
2008-2010 Professor (W2) für Entzündungsmedizin und Leiter des Zentrums für Entzündungsmedizin (CCIM), Univ. Lübeck
seit 2010 Professor (W2) für Klinische und Experimentelle Dermatologie, Oberarzt und stellv. Ärztlicher Direktor der Klinik für Dermatologie, Venerologie und Allergologie, Univ. Leipzig
akademische Abschlüsse:
Studium 1985 Medizinisches Staatsexamen, Univ. Heidelberg
Promotion 1986 Dr. med., Univ. Heidelberg
Titel der Arbeit: Jodthyroninmetabolismus in der isoliert perfundierten Rattenleber.
Habilitation 2001 Dr. med. habil. (Dermatologie und Venerologie), Univ. Rostock
Titel der Arbeit: Hypoxieinduzierte Genregulation und Signaltransduktion beim malignen Melanom und ihre Bedeutung für Tumorangiogenese und Apoptose.

akademische Selbstverwaltung:
2003-2008 stellv. Klinikdirektor
Funktionen:
Projektleiter mehrerer Forschungsprojekte zum malignen Melanom und chronisch entzündlichen Dermatosen
wissenschaftliche Mitgliedschaften:
Deutsche Dermatologische Gesellschaft (DDG)
Arbeitsgemeinschaft Dermatologische Forschung (ADF)
Deutsche Krebsgesellschaft (DKG)
Arbeitsgemeinschaft Dermatologische Onkologie (ADO)

Werke (Auswahl):
Kunz M, Hartmann A, Flory E, Toksoy A, Koczan D, Thiesen HJ, Mukaida N, Neumann M, Rapp UR, Bröcker EB, Gillitzer R. Anoxia-induced up-regulation of interleukin-8 in human malignant melanoma. A potential mechanism for high tumor aggressiveness. Am J Pathol 1999;155:753-763.
Kunz M, Moeller S, Koczan D, Lorenz P, Wenger RH, Glocker MO, Thiesen HJ, Gross G, Ibrahim SM. Mechanisms of hypoxic gene regulation of angiogenesis factor Cyr61 in melanoma cells. J Biol Chem 2003;278: 45651-45660.
Jaeger J, Koczan D, Thiesen HJ, Ibrahim SM, Gross G, Spang R, Kunz M. Gene expression signatures for tumor progression, tumor subtype and tumor thickness in laser-microdissected melanoma tissues. Clin Cancer Res 2007;13:806-815.
Ellinghaus E, Ellinghaus D, Stuart PE, Nair RP, Debrus S, Raelson JV, Belouchi M, Fournier H, Reinhard C, Ding J, Li Y, Tejasvi T, Gudjonsson J, Stoll SW, Voorhees JJ, Lambert S, Weidinger S, Eberlein B, Kunz M, Rahman P, Gladman DD, Gieger C, Wichmann HE, Karlsen TH, Mayr G, Albrecht M, Kabelitz D, Mrowietz U, Abecasis GR, Elder JT, Schreiber S, Weichenthal M, Franke A. Genome-wide association study identifies a psoriasis susceptibility locus at TRAF3IP2.Nat Genet. 2010;42(11):991-5.
Bhattacharya A, Schmitz U, Wolkenhauer O, Schönherr M, Raatz Y, Kunz M. Regulation of cell cycle checkpoint kinase WEE1 by miR-195 in malignant melanoma. Oncogene 2013; 32:3175-3183.
Nachweis von Publikationen:
Publikationsverzeichnis auf der Klinikseite (Link öffnen externer Link)

Quellen:
eigene Angaben (Stand: Dezember 2015)
Internet-Ressourcen:

eingestellt / geändert:
13.11.2007, ccwahrmann  /  06.01.2016, mschabacker
Empfohlene Zitierweise:
Eintrag von "Manfred Kunz" im Catalogus Professorum Rostochiensium,
URL: http://purl.uni-rostock.de/cpr/00001918
(abgerufen am 22.11.2017)