Thiesen, Hans-Jürgen

direkt zum Inhalt

Thiesen, Hans-Jürgen

Prof. Dr. med. habil.
seit 1996 Professor (C4) für Immunologie

Fakultät:
1996-2011 Medizinische Fakultät
seit 2012 Universitätsmedizin
Institut:
Institut für Immunologie
Fachgebiet:
44 Medizin

Lebensdaten:
geboren am 05.06.1956 in Dannewerk

Kurzbiographie:
1975 Abitur, Schleswig
1976-1982 Medizinstudium, Univ. Hamburg
1980-1982 Doktorand im Sonderforschungsbereich Endokrinologie am Institut für Pathologie der Medizinischen Fakultät; Studium der Informatik bis zum Vordiplom, Univ. Hamburg
1982-1985 wiss. Mitarbeiter in der Abteilung für Allergologie und Immunologie der Inneren Medizin der Urologischen Klinik, Univ.-Krankenhaus Eppendorf (Hamburg) (UKE)
1985-1987 Stipendiat an den European Molecular Biology Laboratories (EMBL), Heidelberg
1987-1995 unabhängiger Wissenschaftler am Institut für Immunologie, Univ. Basel (Schweiz)
1995-1997 komm. Direktor des Instituts für Immunologie, Univ. Rostock
seit 1996 Professor (C4) für Immunologie, Univ. Rostock
akademische Abschlüsse:
Studium 1982 Medizinisches Staatsexamen, Univ. Hamburg
Promotion 1983 Dr. med., Univ. Hamburg
Titel der Arbeit: Etablierung eines cytochemischen Bioassays zur Bestimmung der biologischen Aktivität physiologischer Parathormonspiegel im Serum.
Habilitation 1995 Dr. med. habil., Univ. Freiburg
Titel der Arbeit: Sturkturelle und funktionelle Analysen humaner Zinkfinger-Proteine. Design artifizieller Transkriptionsfaktoren für den Einsatz in der Gentherapie.

akademische Selbstverwaltung:
seit 1997 Institutsdirektor

Werke (Auswahl):
Thiesen HJ (1990) IF: Journal did not survive, Times Cited: 76. Multiple genes encoding zinc finger domains are expressed in human T cells. New Biol, 2 (4): 363-74.
Thiesen HJ, Bach C (1990) IF: 6.575, Times Cited: 169. Target Detection Assay (TDA): a versatile procedure to determine DNA binding sites as demonstrated on SP1 protein. Nucleic Acids Res, 18 (11): 3203-9.
Margolin JF, Friedman JR, Meyer WK, Vissing H, Thiesen HJ, Rauscher FJ 3rd (1994) IF: 10.272, Times Cited: 295. Kruppel-associated boxes are potent transcriptional repression domains. Proc Natl Acad Sci USA, 91 (10): 4509-13.
Deuschle U, Meyer WK, Thiesen HJ (1995) IF: 8.142, Times Cited: 113 Tetracycline-reversible silencing of eukaryotic potomters. Mol Cell Biol, 15(4): 1907-14.
Lorenz P, Koczan D, Thiesen HJ(2001) IF: 3.366, Times Cited: 11. Transcriptional repression mediated by the KRAB domain of the human C2H2 zinc finger protein Kox 1/ZNF 10 does not require histone deacetylation. Biol Chem, 382 (4): 637-44.

Quellen:
eigene Angaben (Stand: November 2007)
Internet-Ressourcen:

eingestellt / geändert:
26.11.2007, mglasow  /  03.12.2014, mschabacker
Empfohlene Zitierweise:
Eintrag von "Hans-Jürgen Thiesen" im Catalogus Professorum Rostochiensium,
URL: http://purl.uni-rostock.de/cpr/00001925
(abgerufen am 17.11.2017)