Tivig, Thusnelda

direkt zum Inhalt

Langeintrag

Tivig, Thusnelda

Prof. Dr. rer. pol. habil.
seit 1995 Professorin für Allgemeine Volkswirtschaftslehre, Wachstum und Konjunktur

Fakultät:
seit 1995 Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Fakultät
Institut:
Institut für Volkswirtschaftslehre
Lehr- und Forschungsgebiete:
Wirtschaftswachstum im Demografischen Wandel
Alternde Erwerbsbevölkerung
Bevölkerungsökonomik
Makroökonomik offener Volkswirtschaften
Fachgebiet:
83 Volkswirtschaft

E-Mail-Adresse:
ed.murtnezrekcotsor(ta)givit ,ed.kcotsor-inu(ta)givit
Homepage:

weitere Vornamen:
Eugenia
Lebensdaten:
geboren am 04.03.1954 in Bukarest (Rumänien)
Familie:
Vater Constantin Tivig,  Dipl.-Ökonom
Mutter Gertrude Bolaritsch,  Privatlehrerin für Klavier und Deutsch

Kurzbiographie:
1973 Abitur, Bukarest (Rumänien)
1973-1977 Studium der Internationalen Wirtschaftsbeziehungen, Akademie für Wirtschaftswissenschaften Bukarest (Rumänien)
1977-1980 Tätigkeit in einem Bukarester Unternehmen
1980-1986 Aufbaustudium und wiss. Mitarbeiterin, Univ. Konstanz
1987-1995 wiss. Mitarbeiterin, Univ. Erlangen-Nürnberg
1994-1995 Lehrstuhlvertretung, Univ. Rostock
seit 1995 Professorin für Allgemeine Volkswirtschaftslehre, Wachstum und Konjunktur, Univ. Rostock
akademische Abschlüsse:
Studium 1977 Dipl.-Ökonomin, Akademie für Wirtschaftswissenschaften Bukarest (Rumänien)
Promotion 1986 Dr. rer. pol., Univ. Konstanz
Titel der Arbeit: Flexible Wechselkurse aus der Sicht des Finanzmarktansatzes.
Habilitation 1993 Dr. rer. pol. habil. (Volkswirtschaftslehre), Univ. Erlangen-Nürnberg
Titel der Arbeit: Preiswirkungen von Wechselwirkungenänderungen - eine mikroökonomische Analyse mit makroökonomischen Implikationen.

akademische Selbstverwaltung:
2002-2004 Prorektorin
seit 2004 Leitung einer Reformkommission für vier neue Studiengänge
seit 2004 Vorstandsvorsitzende des Promotionsstudiengangs Demografischer Wandel
Funktionen:
1995-2006 Mitglied im Wiss. Beirat des Hamburger Weltwirtschaftsarchivs (HWWA)
2002-2004 Research Fellow des Max-Planck-Instituts für demografische Forschung Rostock
2004-2006 Gründungs-Co-Direktorin des Rostocker Zentrums zur Erforschung des Demografischen Wandels
seit 2006 Gründung und Leitung des Forschungsbereichs "Alternde Erwerbsbevölkerung" im Rostocker Zentrum zur Erforschung des Demografischen Wandels
seit 2007 Mitglied im Wiss. Beirat des Hamburger Weltwirtschaftsinstituts (HWWI)
seit 2008 Mitglied in der Impulsgruppe "Wirtschaftsfaktor Alter" der Bundesregierung
wissenschaftliche Mitgliedschaften:
seit 1990er kooptiertes Mitglied im Ausschuss für Außenwirtschaftstheorie und -politik sowie im Ausschuss für Industrieökonomik des Vereins für Socialpolitik

Werke (Auswahl):
Tivig, T.(1991), Flexible Wechselkurse aus der Sicht des Finanzmarktansatzes, Serie: Studies in International Economics and Institutions, Bd. 4, Springer.
Tivig, T. (1996), Exchange Rate Pass-Through in Two-Period Duopoly, International Journal of Industrial Organization 14, 631-645.
Tivig, T. (1996), Währungsdumping, Jahrbücher für Nationalökonomie und Statistik 215(2), 201-15.
Tivig, T. (2000), Market Share, Cost-Based Dumping and Anti-Dumping Policy (2000), Canadian Journal of Economics 33 (1), 69-86 (zus. mit U. Walz).
Tivig, T. (2007), Alterung der Erwerbsbevölkerung in Deutschland, Wirtschaftspolitische Blätter 4, 759-774 (zus. mit Henseke, G. und P. Hetze).
Tivig, T. (2009), Demographic Risk Atlas, 328 Seiten, Klartext Verlag (zus. mit Kühntopf, S.).
Nachweis von Publikationen:
Publikationsverzeichnis auf Institutshomepage (Link öffnen externer Link)

Quellen:
eigene Angaben (Stand: März 2010)
Internet-Ressourcen:

eingestellt / geändert:
17.12.2007, ccwahrmann  /  21.05.2015, mschabacker
Empfohlene Zitierweise:
Eintrag von "Thusnelda Tivig" im Catalogus Professorum Rostochiensium,
URL: http://purl.uni-rostock.de/cpr/00001940
(abgerufen am 18.11.2017)