Juling, Wilfried

direkt zum Inhalt

Juling, Wilfried

Prof. Dr. rer. nat.
1992-1998 Professor (C3) für Super- und Parallelcomputing

Fakultät:
1992-1998 Fakultät für Ingenieurwissenschaften
Institut:
Fachbereich Informatik, Institut für Technische Informatik, Univ.-Rechenzentrum
Lehr- und Forschungsgebiete:
Hochleistungsrechnen, Paralleles Rechnen, Hochleistungskommunikation, IT-Infrastrukuren, IT-Management
Fachgebiet:
54 Informatik

E-Mail-Adresse:
ude.tik(ta)gniluj.deirfliw

Lebensdaten:
geboren am 26.09.1949 in Rheine (Westfalen)

Kurzbiographie:
1968 Abitur, Ibbenbüren (Westfalen)
1970-1976 Studium der Mathematik, RWTH Aachen
1976-1982 Forschungs- und Assistententätigkeit am Lehrstuhl für Mechanik, RWTH Aachen
1982-1992 wiss. Mitarbeiter am Rechenzentrum, RWTH Aachen
1992-1998 Univ.-Professor (C3) für Super- und Parallelcomputing und Leiter des Univ.-Rechenzentrums, Univ. Rostock
seit 1998 Univ.-Professor (C4/W3) für Rechnersysteme und Infrastruktur der Informationsverarbeitung, Fakultät für Informatik, Univ. Karlsruhe (TH)
1998-2008 Direktor des Rechenzentrums der Univ. Karlsruhe (TH)
2008-2010 Geschäftsführender Direktor des Steinbuch Centre for Computing (SCC), dem gemeinsamen IT-Zentrum des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT)
2010-2013 Mitglied des Erweiterten Präsidiums des KIT als Chief Science Officer (CSO)
seit 2010 Chief Information Officer (CIO) / IV-Bevollmächtigter des KIT
2014-2015 Bereichsleiter des Bereichs II – Informatik, Wirtschaft und Gesellschaft in der neuen Aufbauorganisation des KIT
2015 Verabschiedung in den Ruhestand
akademische Abschlüsse:
Studium 1976 Dipl.-Math., RWTH Aachen
Promotion 1983 Dr. rer. nat., RWTH Aachen
Titel der Arbeit: Bicharakteristikenverfahren zweiter Ordnung für die Reflexion und Durchdringung von Verdichtungsstößen in stationären, dreidimensionalen Überschallströmungen.

akademische Selbstverwaltung:
Mitglied der Senatskommission für Datenverarbeitung und Informationstechnik (DAVIT)
Mitglied im Fachbereichsrat
Funktionen:
1999-2005 Mitglied der Kommission für Rechenanlagen der Deutschen Forschungsgemeinschaft
2004-2012 Mitglied des Auswahlausschusses der Alexander-von-Humboldt-Stiftung
2005-2010 Vorsitzender des Vorstandes des Vereins zur Förderung eines Deutschen Forschungsnetzes (DFN)
2007-2009 Vorsitzender des Beirates der Höchstleistungsrechner für Wissenschaft und Wirtschaft GmbH
2011-2016 Vorsitzender des Vorstandes des Energy Solution Center e.V. (EnSoC)
wissenschaftliche Mitgliedschaften:
Gesellschaft für Informatik (GI)
1998–2010 Mitglied des Forschungsverbundes Wissenschaftliches Rechnen Baden-Württemberg (WiR)
2000–2011 Association for Computing Machinery (ACM)
2000–2011 Institute of Electrical and Electronics Engineers (IEEE)

Werke (Auswahl):
Juling, W. & Hanauer, K.F. (2002). Integration von Informationsversorgung und Informationsverarbeitung an der Universität Karlsruhe (TH). Praxis der Informationsverarbeitung und Kommunikation : PIK - München: Saur 3/02 S. 167-171.
Juling, W. (2003). Zukunftspläne - Integrierte Infrastruktur einer eUniversity. Forschung & Lehre - Bonn: Dt. Hochschulverband 06/2003 S. 301-303.
Juling, W. & Maurer, A.(2005) Karlsruher Integriertes InformationsManagement. Praxis der Informationsverarbeitung und Kommunikation: PIK - München: Saur 3/05 S. 169-175.
Juling, W. & Hartenstein, H. & Maurer, A. (2007). Karlsruher Integriertes Informations-Mangement - KIM. In Degkwitz, A. & Schirmbacher, P. (HrsG), Informationsinfrastrukturen im Wandel - Informationsmanagement an deutschen Universitäten, Deutsche Initiative für Netzwerkinformation e.V. Bock + Herchen Verlag (2007) S. 222-248.
Juling, W. & Hartenstein, H. & Maurer, A. (2007). Integriertes Informationsmanagement und zugehörige Dienstestruktur. In: Keil, R. & Kerres, M. & Schulmeister, R. (Hrsg.) eUniversity – Update Bologna, Waxmann (2007) S. 161-173.

Quellen:
eigene Angaben (Stand: Mai 2016)
Internet-Ressourcen:

eingestellt / geändert:
31.01.2008, mglasow  /  09.05.2016, mschabacker
Empfohlene Zitierweise:
Eintrag von "Wilfried Juling" im Catalogus Professorum Rostochiensium,
URL: http://purl.uni-rostock.de/cpr/00001989
(abgerufen am 24.11.2017)