Brillowski, Karl-Heinz

direkt zum Inhalt

Brillowski, Karl-Heinz

Prof. Dr. rer. oec. habil.
1988-1992 Hochschuldozent für Technisch-technologische Grundlagen für Ökonomen
1992-1994 Dozent bisherigen Rechts für Produktionswirtschaft
1994-2006 apl. Professor für Produktionswirtschaft

Fakultät:
1988-1990 Sektion Sozialistische Betriebswirtschaft
1990-2006 Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Fakultät
Institut:
Institut für Betriebswirtschaftslehre
Lehr- und Forschungsgebiete:
Projektmanagement, Produktionscontrolling
Gesetzmäßigkeiten des Ablaufs von Produktionsprozessen, Parametrische Methoden der Aufwandsschätzung
Fachgebiet:
85 Betriebswirtschaft

E-Mail-Adresse:
ed.kcotsor-inu(ta)ikswollirb.znieh-lrak

weitere Vornamen:
Paul
Lebensdaten:
geboren am 12.03.1941 in Danzig

Kurzbiographie:
1959 Abitur, Leipzig-Markkleeberg
1959-1960 berufspraktische Tätigkeit im VEB Maschinen- und Apparatebau Schkeuditz
1960-1966 Studium der Fertigungstechnik, TU Dresden
1966-1975 wiss. Assistent, Univ. Rostock
1975-1979 Fachdirektor Technik im VEB Fleischwirtschaft Rostock-Bramow
1979-1988 Lehr- und Forschungstätigkeit (Fabrikplanung, Industrielle Produktionstechnik, Projektmanagement, Planung von industriellen Investitionen, Produktionscontrolling), Univ. Rostock
1984-1986 postgraduales Studium der Erwachsenenpädagogik
1987-1988 Studienaufenthalt an der TH Prag
1988-1994 Hochschuldozent für Produktionswirtschaft, Univ. Rostock
1994-2006 apl. Professor für Produktionswirtschaft, Univ. Rostock
2006 Ruhestand
akademische Abschlüsse:
Studium 1966 Dipl.-Ing., TU Dresden
Promotion 1972 Dr. oec., Univ. Rostock
Titel der Arbeit: Entwicklung und Wirksamkeit einer modernen Stücklistenorganisation.
Habilitation 1985 Dr. sc. oec., Univ. Rostock
Titel der Arbeit: Die Nutzung objektiver Prozessgesetzmässigkeiten zur Erhöhung der Wirksamkeit der operativen Leitung von Fertigungsprozessen.

akademische Selbstverwaltung:
1991-1994 Dekan
1996-2000 Prodekan
Funktionen:
seit 1990 Vizepräsident, seit 2008 Präsident des Landesanglerverbandes M-V. e.V.
Ehrungen:
2004 Ehrenurkunde des Ministerpräsidenten für ehrenamtliche Tätigkeit

Werke (Auswahl):
Entwicklung und Wirksamkeit einer modernen Stücklistenorganisation. Rostock 1972. Diss. A.
Erhöhung der Wirksamkeit der Steuerung diskreter Produktionsprozesse mit Hilfe der operativen Planung, Lenkung und Kontrolle. In: Rostocker Betriebswirtschaftliche Manuskripte. Rostock (1983) 43. S. 66-73.
Die Nutzung objektiver Prozessgesetzmäßigkeiten zur Erhöhung der Wirksamkeit der operativen Leitung von Fertigungsprozessen. Rostock 1985. Diss. B.
Prozessnahe Planung - Voraussetzung zur weiteren Erhöhung der Effektivität von Fertigungsprozessen. In: Wissenschaftliche Beiträge der IHS Wismar. Wismar 12 (1987) Sonderheft 5. S. 5-7.
Rechnergestützte Produktionsplanung und -steuerung im Schiffbau. In: Zastosowanie i rozwoj metod matematycznych i informatycznych w zarzadzaniu - Prace naukowe Universytetu Gdanskiego (1988)1. Sopot, Rostock 1988. S. 96-105.

Quellen:
eigene Angaben (Stand: Oktober 2013)
Internet-Ressourcen:

eingestellt / geändert:
18.02.2008, mglasow  /  15.01.2015, mschabacker
Empfohlene Zitierweise:
Eintrag von "Karl-Heinz Brillowski" im Catalogus Professorum Rostochiensium,
URL: http://purl.uni-rostock.de/cpr/00002003
(abgerufen am 18.11.2017)