Seidel, Dieter

direkt zum Inhalt

Langeintrag

Seidel, Dieter

Prof. Dr. agr. habil.
1969-1973 Hochschuldozent für Bodenhygiene
1973-1992 o. Professor für Phytopathologie und Pflanzenschutz

Fakultät:
1969-1990 Sektion Meliorationswesen und Pflanzenproduktion
1990-1992 Agrarwissenschaftliche Fakultät
Institut:
Wissenschaftsbereich Phytopathologie und Pflanzenschutz
Fachgebiet:
48 Land- und Forstwirtschaft

weitere Vornamen:
Karlheinz
Lebensdaten:
geboren am 31.07.1935 in Chemnitz
Familie:
Vater Karl Seidel
Mutter Elly Seidel

Kurzbiographie:
1953-1958 Studium, Univ. Rostock
1958-1963 wiss. Assistent, Univ. Rostock
seit 1967 Gastprofessuren für Phytopathologie an der Univ. Sta. Clara (Kuba)
1969-1973 Hochschuldozent für Bodenhygiene, Univ. Rostock
1973-1992 o. Professor für Phytopathologie und Pflanzenschutz
1992 Ruhestand
akademische Abschlüsse:
Studium 1958 Dipl.-Landwirt, Univ. Rostock
Promotion 1963 Dr. agr., Univ. Rostock
Titel der Arbeit: Methoden zur Testung des antiphytopathogenen Potentials des Bodens.
Habilitation 1968 Dr. agr. habil., Univ. Rostock
Titel der Arbeit: Fruchtfolgen in ihren Auswirkungen auf phytopathogene Bodenpilze.

akademische Selbstverwaltung:
1985-1989 Sektionsdirektor
wissenschaftliche Mitgliedschaften:
1982-1990 Deutsche Akademie der Landwirtschaftswissenschaften

Werke (Auswahl):
Dieter Seidel; Helmut Bochow; Theo Wetzel: Pflanzenschutz in der Pflanzenproduktion. 3. Aufl., Berlin 1990.

Quellen:
eigene Angaben (Stand: Januar 2008)
Internet-Ressourcen:

eingestellt / geändert:
18.02.2008, mglasow  /  03.07.2014, relhs
Empfohlene Zitierweise:
Eintrag von "Dieter Seidel" im Catalogus Professorum Rostochiensium,
URL: http://purl.uni-rostock.de/cpr/00002006
(abgerufen am 18.10.2017)