Winkelmann, Friedhelm

direkt zum Inhalt

Winkelmann, Friedhelm

Prof. Dr. theol. habil.
1992-1995 Professor (C4) für Kirchengeschichte

Fakultät:
1992-1995 Theologische Fakultät
Lehr- und Forschungsgebiete:
Patristik, Alte Geschichte, Byzantinistik
Fachgebiet:
11 Theologie, Religionswissenschaft

Lebensdaten:
geboren am 23.06.1929 in Landsberg (Oberschlesien)
Familie:
Vater Adolf Winkelmann,  Pfarrer
Mutter Rose Winkelmann, geb. Dietrich

Kurzbiographie:
1948 Abitur, Halle (Saale)
1949-1954 Studium der evangelischen Theologie, Gräzistik und Geschichte an der Martin-Luther-Univ. Halle-Wittenberg
1953-1954 Hilfsassistent am Institut für kirchliche Kunst und christliche Archäologie, Univ. Halle
1955-1966 wiss. Assistent, ab 1963 Oberassistent, ab 1965 Arbeitsleiter in der Kommission für spätantike Religionsgeschichte der Akademie der Wissenschaften Berlin
1967-1991 Leiter der byzantinistischen Forschungsgruppe der Akademie der Wissenschaften Berlin
1990 Ernennung zum Professor an der Akademie der Wissenschaften
1990-2007 Projektleitung des Forschungsunternehmens "Prosopographie der mittelbyzantinischen Zeit" in der Berliner und anschließend der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften
1990-1991 Vertretung der Professur für Kirchengeschichte an der Univ. Heidelberg im Wintersemester 1990/91
1992-1995 Professor für Kirchengeschichte an der Univ. Rostock
1995-1996 Vertretung der Professur für Kirchengeschichte an der Univ. Tübingen im Wintersemester 1995/96
akademische Abschlüsse:
Promotion 1959 Dr. theol., Univ. Halle
Titel der Arbeit: Die Vita Constantini des Euseb. Ihre Authentizität, ihre Textbezeugung.
Habilitation 1964 Dr. theol. habil. (Kirchengeschichte), Univ. Greifswald
Titel der Arbeit: Einführung in Text, Überlieferung und Gestalt von Eusebs Vita Constantini.

Funktionen:
1990-2001 Gründung und Leitung einer "Unabhängigen Arbeitsgemeinschaft der Byzantinisten der DDR", Anschluss an die "Arbeitsgemeinschaft deutscher Byzantinisten", stellv. Vorsitzender bis 2001
1990 Comitévorsitzender in der Association Internationale des Etudes Byzantines
1992-2001 Fachberater für Byzantinistik der Deutschen Forschungsgemeinschaft

Werke (Auswahl):
Die Textbezeugung der Vita Constantini des Eusebius von Caesarea. Berlin 1962.
Philostorgius Kirchengeschichte. Mit dem Leben des Lucian von Antiochien und den Fragmenten eines arianischen Historiographen. Hg. von Joseph Bidez, 2. überarb. Aufl. von Friedhelm Winkelmann. Berlin 1972, 3. Aufl. 1981 (Die griechischen christlichen Schriftsteller der ersten Jahrhunderte).
Eusebius Werke I, 1: Über das Leben des Kaisers Konstantin. Hg. von Friedhelm Winkelmann. Berlin 1975, 2. durchges. Aufl. 1991.
Byzanz im 7. Jahrhundert. Untersuchungen zur Herausbildung des Feudalismus. Berlin 1978.
Die östlichen Kirchen in der Epoche der christologischen Auseinandersetzungen (5. bis 7. Jahrhundert). Berlin 1980, 4. Aufl. 1994 (Kirchengeschichte in Einzeldarstellungen I/6).
Byzantinische Rang- und Ämterstruktur im 8. und 9. Jahrhundert. Faktoren und Tendenzen ihrer Entwicklung. Berlin 1985.
Quellenstudien zur herrschenden Klasse von Byzanz im 8. und 9. Jahrhundert. Berlin 1987.
(mit Gudrun Gomolka-Fuchs) Frühbyzantinische Kultur. Leipzig 1987; Stuttgart 1988, überarb. Aufl. Leipzig 1989.
Euseb von Kaisareia. Der Vater der Kirchengeschichte. Berlin 1991.
Die Kirchen im Zeitalter der Kreuzzüge (11.-13. Jahrhundert). Leipzig 1994, 2. verb. Aufl. 1998 (Kirchengeschichte in Einzeldarstellungen I/10).
Geschichte des frühen Christentums. München 1996, 4. akt. Aufl. 2007.
Der monenergetisch-monotheletische Streit. Frankfurt am Main 2001.
Prosopographie der mittelbyzantinischen Zeit. Nach Vorarbeiten Friedrich Winkelmanns erstellt von R.-J. Lilie u. a. Bde. 1-6, Berlin, New York 1998-2002.

Quellen:
eigene Angaben (Stand: Juni 2010)
Personalakte Friedhelm Winkelmann, UAR
Friedhelm Winkelmann: Als Kirchenhistoriker in der Berliner Akademie der Wissenschaften. In: Dietrich Meyer (Hg.): Kirchengeschichte als Autobiographie. Bd. 2, Köln 2002, S. 367-407.
weitere Literatur:
Friedhelm Winkelmann: Studien zu Konstantin dem Grossen und zur byzantinischen Kirchengeschichte. Hg. von W. Brandes und J. F. Haldon. Birmingham 1993. [S. I-XXI eine vollständige Bibliographie der Schriften Winkelmanns 1959-91]
Kürschners Deutscher Gelehrten-Kalender. 21. Ausg. 2007, S. 4047.
Internet-Ressourcen:

eingestellt / geändert:
03.03.2008, klabahn  /  15.01.2015, mschabacker
Empfohlene Zitierweise:
Eintrag von "Friedhelm Winkelmann" im Catalogus Professorum Rostochiensium,
URL: http://purl.uni-rostock.de/cpr/00002048
(abgerufen am 19.11.2017)