Rapp, Markus

direkt zum Inhalt

Rapp, Markus

Prof. Dr. rer. nat. habil.
2008-2012 Professor (W2) für Experimentelle Atmosphärenphysik

Fakultät:
2008-2012 Mathematisch-Naturwissenschaftliche Fakultät
Institut:
Leibniz-Institut für Atmosphärenphysik e.V. an der Univ. Rostock
Lehr- und Forschungsgebiete:
Thermische und dynamische Struktur der Atmosphäre; Atmosphärische Aerosolphysik: z.B. mikrophysikalische Prozesse der Nukleation und des Wachstums, Wechselwirkung mit geladenen Teilchen etc.; Entwicklung von in-situ Messtechniken zum Einsatz auf Höhenforschungsraketen; Radarfernerkundung der mittleren Atmosphäre
Fachgebiet:
33 Physik

E-Mail-Adresse:
ed.rld(ta)ppar.sukram
Homepage:

weitere Vornamen:
Franz
Lebensdaten:
geboren am 12.05.1970 in Koblenz
Konfession:
katholisch
Familie:
Vater Dieter Rapp
Mutter Helga Rapp, geb. Ney

Kurzbiographie:
1989 Abitur, Lahnstein (Rheinland-Pfalz)
1989-1991 Wehrdienst
1991-1996 Studium der Physik, Univ. Bonn
1996-1999 Promotionsstudium, Schwerpunkt Atmosphärenphysik
2000-2004 wiss. Mitarbeiter am Leibniz-Institut für Atmosphärenphysik (IAP) e.V. an der Univ. Rostock, Kühlungsborn
2005 Gastprofessor an der Univ. Stockholm
2007 Ruf auf eine Professur für Experimentalphysik, Schwerpunkt globale Atmosphärenforschung an die Univ. Wuppertal
2008-2012 Professor (W2) für Experimentelle Atmosphärenphysik an der Univ. Rostock und Leiter der Abteilung "Radarsondierungen und Höhenforschungsraketen" am IAP
seit 2012 Direktor des DLR-Instituts für Physik der Atmosphäre am Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt; Professor und Lehrstuhlinhaber für das Fach Atmosphärenphysik an der Ludwig-Maximilians-Universität München
akademische Abschlüsse:
Studium 1996 Dipl.-Physiker, Univ. Bonn
Promotion 1999 Dr. rer. nat., Univ. Bonn
Titel der Arbeit: Aerosol layers in the polar summer mesosphere. Interaction with the plasma of the D-region and dependence on temperature and dynamics.
Habilitation 2004 Dr. rer. nat. habil., Univ. Rostock
Titel der Arbeit: On the physics of polar mesosphere summer echoes.

Funktionen:
2005 Gutachter-Panel: NASA review panel for the Geospace Science opportunity in ROSES
seit 2006 Gastherausgeber: Advances of Space Research
seit 2006 stellv. Vorsitzender der Kommission C2 "Earth's Middle Atmosphere and Lower Ionosphere", Committee on Space Research (COSPAR)
seit 2008 Gastherausgeber: Annales Geophysicae
seit 2012 Direktor des DLR-Instituts für Physik der Atmosphäre am Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt
wissenschaftliche Mitgliedschaften:
Deutsche Physikalische Gesellschaft (DPG)
Deutscher Hochschulverband
Amerikanische Geophysikalische Union
Ehrungen:
2005 NASA Group Achievement Award EQUIS Project

Werke (Auswahl):
M. Rapp; F.-J. Lübken (2000): Electron temperature control of PMSE, Geophys. Res. Lett., 27, 3285-3288.
M. Rapp; F.-J. Lübken (2003): On the nature of PMSE: Electron diffusion in the vicinity of charged particles revisited, J. Geophys. Res., 108(D8), 8437.
M. Rapp [u.a.] (2004): Turbulence measurements and implications for gravity wave dissipation during the MaCWAVE/MIDAS rocket program, Geopyhs. Res. Lett., 31, L24S07.
M. Rapp; F.-J. Lübken (2004): Polar mesosphere summer echoes (PMSE): Review of observations and current understanding, Atmos. Chem. Phys., 4, 2601-2633.
M. Rapp [u.a.] (2007): Meteor smoke particle properties derived from Arecibo incoherent scatter radar observations, Geophys. Res. Lett., 34, L15815.

Quellen:
eigene Angaben (Stand: Oktober 2013)
Internet-Ressourcen:

eingestellt / geändert:
28.03.2008, mglasow  /  15.01.2015, mschabacker
Empfohlene Zitierweise:
Eintrag von "Markus Rapp" im Catalogus Professorum Rostochiensium,
URL: http://purl.uni-rostock.de/cpr/00002095
(abgerufen am 18.11.2017)