Wittrock, Manfred

direkt zum Inhalt

Wittrock, Manfred

Prof. Dr. phil. habil.
1994-2002 Professor (C4) für Allgemeine Sonder- und Heilpädagogik und Verhaltensgestörtenpädagogik

Fakultät:
1994-2002 Philosophische Fakultät
Institut:
Institut für Sonder- und Heilpädagogik (ab 1997 Institut für sonderpädagogische Entwicklungsförderung)
Lehr- und Forschungsgebiete:
Reaktionsmuster Jugendlicher gegenüber sozialen Grenzsetzungen (Reaction Pattern Research)
Schulaversives Verhalten - Multifaktorielle Ansätze zur Erfassung und Bearbeitung des Phänomens im Rahmen einer interdisziplinär orientierten Sonderpädagogik
Behavior Literacy
Fachgebiet:
80 Pädagogik

E-Mail-Adresse:
ed.grubnedlo-inu(ta)kcorttiw.derfnam
Homepage:
Univ. Oldenburg (Link öffnen externer Link)

weitere Vornamen:
Johannes
Lebensdaten:
geboren am 20.08.1950 in Essen
Konfession:
evangelisch-lutherisch
Familie:
Vater Josef Wittrock,  Techniker
Mutter Hildegard Wittrock,  Hausfrau

Kurzbiographie:
1971 Abitur, Essen
1971-1974 Studium des Lehramtes für Haupt- und Realschulen mit dem Erstfach Geschichte an der Univ. Essen
1972-1976 Studium der Erziehungswissenschaften (Diplom) an den Univ. Bochum und Essen
1974-1980 Beruflich tätig als Lehrer und Lehrbeauftragter an der Univ. Essen
1980-1981 wiss. Angestellter im Fachbereich 1, Pädagogik, der Univ. Oldenburg
1981-1993 Akademischer Rat für Sonderpädagogik am Institut für Sonderpädagogik der Univ. Oldenburg
1982-1994 Lehrbeauftragter im Fach Sonder- und Heilpädagogik an den Univ. Hannover, Hamburg, Gießen, Würzburg und Fribourg (Schweiz)
1993-1994 Lehrstuhlvertretung (C3) für Sonder- und Heilpädagogik an der Philosophischen Fakultät der Univ. Rostock
1994-2002 Univ.-Professor (C4) für Allgemeine Sonder- und Heilpädagogik und Verhaltensgestörtenpädagogik an der Philosophischen Fakultät der Univ. Rostock
seit 2002 Professor (C4) für Pädagogik bei Verhaltensstörungen / Pädagogik bei Beeinträchtigungen im Verhalten, Univ. Oldenburg
akademische Abschlüsse:
Studium 1974 Staatsexamen Lehramt, Univ. Essen
Studium 1976 Dipl.-Pädagoge, Univ. Essen
Promotion 1981 Dr. phil., Univ. Essen
Titel der Arbeit: Lehrer lernen Lehren gemeinsan. Eine Vergleichsstudie zur Entwicklung einer alternativen Konzeption zur Erhöhung sozialer Kompetenz bei Lehrenden und ihre Erprobung unter den Bedingungen des Schulalltags.
Habilitation 1994 Dr. phil. habil. (Sonderpädagogik), Univ. Oldenburg
Titel der Arbeit: Professionalisierung (sonder-) pädagogischen Handelns - im Arbeitsfeld des schulischen Sonderpädagogen.

akademische Selbstverwaltung:
1994-1998 Institutsdirektor
1998-2002 Prodekan
Funktionen:
2003-2005 Direktor des Institutes für Sonder- und Rehabilitationspädagogik, Univ. Oldenburg
2003-2005 Prodekan der Fakultät I, Erziehungs- und Bildungswissenschaften, Univ. Oldenburg
2005-2008 Dekan der Fakultät I, Erziehungs- und Bildungswissenschaften, Univ. Oldenburg
seit 2005 Vorsitzender des Doktorandenzentrums Sonderpädagogik und Rehabilitation, Univ. Oldenburg
2008-2010 Prodekan der neugebildeten Fakultät für Bildungs- und Sozialwissenschaften, Univ. Oldenburg
seit 2010 Dekan der Fakultät für Bildungs- und Sozialwissenschaften, Univ. Oldenburg
Reviewer für die Fachzeitschrift Sonderpädagogik
wissenschaftliche Mitgliedschaften:
Fachverband für Sonderpädagogik (VDS)
Council for Exceptional Children (CEC)
Division of International Special Education Services (DISES)

Werke (Auswahl):
Wittrock, M. (Hg., 1997). Sonderpädagogischer Förderbedarf und sonderpädagogische Förderung in der Zukunft. Beiträge zur zukünftigen Entwicklung des sonderpädagogischen Förderbedarfs, der sonderpädagogischen Arbeit und universitären Ausbildung. Neuwied (Luchterhand).
Wittrock, M.; Schulze, G. (2002). Reaction Pattern Research - Results and Program Development in Germany. In: Ott, W.; Rink, K. (eds.). Youngsters between Freedom and Social Limits, Vol. IV. Maastricht (Shaker), 143 - 155.
Wittrock, M. (2002). Das Lehramt für Sonderpädagogik. In: Erziehungswissenschaft: Lehre und Studium. Hrsg. von Otto, H.-W.; Rauschenbach, Th.; Vogel, P., Opladen (Leske + Budrich), 57 - 70.
Schröder, U.; Wittrock, M. (Hrsg.) (2002). Lernbeeinträchtigung und Verhaltensstörung. Konvergenzen in Theorie und Praxis. Stuttgart (Kohlhammer).
Wittrock, M.; Schulze, G. (2004). Unterrichtsabsentismus - Ein pädagogisches Thema im Schnittfeld von Pädagogik, Sonderpädagogik und Sozialpädagogik. In: VHN, Vierteljahresschrift für Heilpädagogik und ihre Nachbargebiete, 73. Jg., S. 282 - 290.
Ellinger, S.; Wittrock, M. (Hrsg.) (2005). Sonderpädagogik in der Regelschule: Konzepte - Forschung - Praxis. Stuttgart: Kohlhammer.
Wittrock, M.; Vernooij, M. A. (Hrsg.) (2008²). Verhaltensgestört. Paderborn: Schöningh (utb).
Nachweis von Publikationen:
Publikationsverzeichnis auf der Institutshomepage (Link öffnen externer Link)

Quellen:
eigene Angaben (Stand: August 2011)
Internet-Ressourcen:

eingestellt / geändert:
16.04.2008, mglasow  /  15.01.2015, mschabacker
Empfohlene Zitierweise:
Eintrag von "Manfred Wittrock" im Catalogus Professorum Rostochiensium,
URL: http://purl.uni-rostock.de/cpr/00002116
(abgerufen am 22.11.2017)