Harder, Manfred

direkt zum Inhalt

Harder, Manfred

Prof. Dr. rer. oec. habil.
1970-1984 Hochschuldozent für Sozialistische Wirtschaftsführung
1984-1992 o. Professor für Sozialistische Wirtschaftsführung

Fakultät:
1970-1990 Institut für Sozialistische Wirtschaftsführung
1990-1992 Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Fakultät
Institut:
Institut für Unternehmensführung und Wirtschaftsinformatik
Lehr- und Forschungsgebiete:
Eigenerwirtschaftung finanzieller Mittel zur Finanzierung von Betrieben und Kombinaten, Gestaltung des Wirtschaftsmechanismus der sozialistischen Länder, Leistungsbewertung in Betrieben
Fachgebiet:
83 Volkswirtschaft
85 Betriebswirtschaft

weitere Vornamen:
Karl Waldemar
Lebensdaten:
geboren am 14.03.1936 in Gollnow (Kr. Naugard, Pommern)
gestorben am 03.03.2006 in Rostock
Familie:
Vater Arbeiter
Mutter Hausfrau

Kurzbiographie:
1955 Abitur in Waren (Müritz)
1955-1960 Studium an der Ingenieurökonomischen Fakultät, Univ. Rostock
1960-1961 wiss. Assistent an der Ingenieurökonomischen Fakultät, Univ. Rostock
1961-1966 Mitarbeiter bei der Bezirksleitung der SED in Rostock
1966-1970 wiss. Mitarbeiter an der Ingenieurökonomischen Fakultät (ab 1968 Sektion Sozialistische Betriebswirtschaftslehre), Univ. Rostock
1970-1984 Hochschuldozent für Sozialistische Wirtschaftsführung, Univ. Rostock
1984-1992 o. Professor für Sozialistische Wirtschaftsführung, Univ. Rostock
1991-1994 Dozent beim Bildungszentrum Tannenfelde (Schleswig-Holstein)
1994-1996 Dozent am Institut für Regionale Wirtschafts- und Arbeitsmarktstrategien (REWAS) e.V., Rostock
akademische Abschlüsse:
Studium 1960 Dipl.-Ing., Univ. Rostock
Promotion 1969 Dr. oec., Univ. Rostock
Titel der Arbeit: Die erzeugnisgebundene Planung als einheitliche Wert- und Gebrauchswertplanung (dargestellt an Erzeugnissen des Schiffbaus).
Habilitation 1976 Dr. sc. oec., Univ. Rostock
Titel der Arbeit: Die Reproduktion der Grundfonds in ihren Beziehungen und Wirkungen zur ökonomischen Effektivität.

akademische Selbstverwaltung:
1971-1983 Mitglied des Wiss. Rates
1980-1989 stellv. Sektionsdirektor für Forschung
1986-1990 Mitglied des Wiss. Rates
1990 Prodekan
1990 Institutsdirektor
Funktionen:
1975-1979 stellv. Vorsitzender der Univ.-Gewerkschaftsleitung Rostock
1986-1989 Mitarbeit im Rat für Kombinats- und Betriebsplanung der Staatlichen Plankommission
1990-1994 Prüfer bei der Industrie- und Handelskammer Rostock

Quellen:
Angaben durch die Ehefrau und Dr. Guido Harder (Sohn)
Krause, Antje; Mende, Hans-Jürgen: Neuer Friedhof Rostock. Bemerkenswerte Grabstätten. Teil 2. Rostock 2012, S. 22.
Internet-Ressourcen:

eingestellt / geändert:
19.05.2008, mglasow  /  25.08.2015, mschabacker
Empfohlene Zitierweise:
Eintrag von "Manfred Harder" im Catalogus Professorum Rostochiensium,
URL: http://purl.uni-rostock.de/cpr/00002133
(abgerufen am 20.11.2017)