Jansson, Volkmar

direkt zum Inhalt

Jansson, Volkmar

Prof. Dr. med. habil. Dipl.-Ing.
2001-2003 Professor für Orthopädie

Fakultät:
2001-2003 Medizinische Fakultät
Institut:
Orthopädische Univ.-Klinik
Lehr- und Forschungsgebiete:
Künstlicher Gelenkersatz: neue Zementiertechniken, Interface Knochen/Implantat; tissue engineering: Ersatz von Knochen, Knorpel, Meniskus, Bänder
Fachgebiet:
44 Medizin

E-Mail-Adresse:
ed.nehcneum-inu.dem(ta)nossnaj.ramklov
Homepage:
Klinikum Univ. München (Link öffnen externer Link)

Lebensdaten:
geboren am 14.02.1955 in Hannover
Konfession:
evangelisch
Familie:
Vater Dr. med. Heinz Jansson
Mutter Renate Jansson, geb. Moldaenke

Kurzbiographie:
1973 Abitur, Hannover
1973-1974 The New School of English, Cambridge (England)
1974-1975 Wehrdienst
1975-1980 Studium des Maschinenbaus an der Univ. Hannover
1979-1985 Studium der Medizin an der MH Hannover
1986-1987 Assistent (Innere Medizin und Chirurgie), Hannover
1987-2001 Assistent, Oberarzt und ab 1997 Geschäftsführender Leitender Oberarzt an der Orthopädischen Univ.-Klinik München
2000-2001 apl. Professor für Orthopädie, Univ. München
2001-2003 Professor für Orthopädie (Ordinarius), Univ. Rostock
seit 2003 Professor für Orthopädie (Ordinarius), Univ. München
akademische Abschlüsse:
Studium 1980 Dipl.-Ing., Univ. Hannover
Studium 1985 Medizinisches Staatsexamen, MH Hannover
Promotion 1986 Dr. med., MH Hannover
Titel der Arbeit: Zum Einfluss kleinmolekularer Substanzen auf die Filtration im Glomerulus und in künstlichen Membransystemen - ein Simulationsmodell.
Habilitation 1994 Dr. med. habil. (Orthopädie), Univ. München

Funktionen:
Mitglied der task force Weiterbildung der Deutschen Gesellschaft für Unfallchirurgie (DGU)
Mitglied der task force Weiterbildung der Deutschen Gesellschaft für Orthopädie und Orthopädische Chirurgie e. V. (DGOOC)
wissenschaftliche Mitgliedschaften:
European Orthopaedic Research Society (EORS)
Arbeitskreis Grundlagenforschung der Deutsche Gesellschaft für Orthopädie und Orthopädische Chirurgie e. V. (DGOOC)
Arbeitsgemeinschaft für Endoprothetik (AE)
Deutsche Gesellschaft für Biomechanik (DGfB)
Ehrungen:
1980 Preis für das mit Auszeichnung bestandene Diplom, Univ. Hannover
1991 Preis für die beste wiss. Arbeit auf dem Forum "Biomechanik" der Deutschen Gesellschaft für Orthopädie und Traumatologie (DGOT)
2000 Posterpreis der EORS (European Orthopaedic Research Society)
2002 Preisträger Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) Innovationswettbewerb
2006 Preisträger DGOOC Posterpreis

Werke (Auswahl):
Jansson V., Heimkes B., Zimmer M.: Stress transfer at the femoral bone/bone cement interface as a function of the cement thickness. Arch Orthop Trauma Surg. 1993;112(2):65-8.
Jansson V.: The cement-canal prosthesis. A new cementation technique studied in cadaver femora. Acta Orthop Scand. 1994 Apr;65(2):221-4.
Müller PE, Schrimpf F, Milz S, Kircher J, Dürr HR, Wegener B, Pellengahr C, Jansson V.: Repair of osteochondral defects in the knee by resorbable bioimplants in a rabbit model. Acta Orthop. 2006 Dec;77(6):981-5.
Cristofolini L, Erani P, Grupp T, Jansson V.: In vitro long-term fatigue endurance of the secondary "Cement Injection Stem" hip prosthesis. Artif Organs. 2007 Jun;31(6):441-51.
Schmitt-Sody M, Metz P, Gottschalk O, Zysk S, Birkenmaier C, Goebl M, von Schulze Pellengahr C, Veihelmann A, Jansson V.: Selective inhibition of platelets by the GPIIb/IIIa receptor antagonist Tirofiban reduces leukocyte-endothelial cell interaction in murine antigen-induced arthritis. Inflamm Res. 2007 Oct;56(10):414-20.

Quellen:
eigene Angaben (Stand: Dezember 2011)
Internet-Ressourcen:

eingestellt / geändert:
19.05.2008, mglasow  /  15.01.2015, mschabacker
Empfohlene Zitierweise:
Eintrag von "Volkmar Jansson" im Catalogus Professorum Rostochiensium,
URL: http://purl.uni-rostock.de/cpr/00002134
(abgerufen am 17.11.2017)