Richter, Wolfgang

direkt zum Inhalt

Richter, Wolfgang

Prof. Dr. phil.
1998 Honorarprofessor für Klassische Philologie

Fakultät:
1998 Philosophische Fakultät
Institut:
Sprachenzentrum
Lehr- und Forschungsgebiete:
Reiseliteratur des 18. bis 20. Jahrhunderts: Der "Viaggio per l'Italia" - zum Paradigmenwechsel seiner Motivationen und Wahrnehmungsweisen
griechische und römische Mythologie in der Sprache der Gegenwart
sinnstiftende Antikerezeption versus progrediente Bildungsverflachung
Medizingeschichte und Terminologie
Fachgebiet:
18.40 Klassische Sprachen und Literaturen: Allgemeines

weitere Vornamen:
Karl
Lebensdaten:
geboren am 27.05.1935 in Coswig (Anhalt)
Konfession:
evangelisch
Familie:
Vater Erich Richter,  Angestellter
Mutter Frieda Richter,  Hausfrau
Ehefrau Dr. med. Marianne Richter, geb. Ribeaucourt

Kurzbiographie:
1953 Abitur, Lutherstadt Wittenberg
Holztransport- und Lagerarbeiter (aus politischen Gründen nicht zum Studium zugelassen worden)
1954-1959 Diplom-Studium der Klassischen Philologie mit den Zusatzfächern Archäologie, Epigraphik, Papyruskunde, Univ. Rostock
1959-1964 wiss. Assistent am Archäologischen Institut, Univ. Rostock
ab 1964 linguistische Lehr- und Forschungstätigkeit als Lektor und Lehrbereichsleiter für Alte Sprachen am Institut für Angewandte Sprachwissenschaft (heutiges Sprachenzentrum), Univ. Rostock
Einführung des "Rostocker Modells" als methodisch-didaktisches Novum in der fachlinguistischen Ausbildung der Vorkliniker
1977-2000 Seminare und Vorlesungen zur Terminologie und Medizingeschichte, Univ. Rostock
ab 1989 längere Studienaufenthalte (in Athen, Florenz, Rom) und Vortragsreisen (Athen, Triest, Basel, Bern, Zürich)
1998 Honorarprofessor, Univ. Rostock
2000 Ruhestand
ab 2000 Wiederaufnahme der Lehrtätigkeit im Fach Medizingeschichte und Halten von Vorlesungen an der Seniorenakademie (ehrenamtlich), Univ. Rostock
akademische Abschlüsse:
Studium 1959 Dipl.-Phil., Univ. Rostock
Promotion 1971 Dr. phil., Univ. Rostock
Titel der Arbeit: Modell eines fachintegrierten spezialsprachlichen Erziehungs- und Ausbildungsprozesses von Medizinstudenten in Latein.
anderer 1977 facultas docendi (Lateinische und griechische Sprache)

Funktionen:
1965 Mitglied der Zentralen Fachkommission für Latein am Ministerium für Hoch- und Fachschulwesen
1974 Vorstandsmitglied der Johann Joachim Winckelmann-Gesellschaft
Lektoratsleiter für Latein und Griechisch am Sprachenzentrum, Univ. Rostock
1990-2014 Mitglied im Kuratorium der Johann Joachim Winckelmann-Gesellschaft
wissenschaftliche Mitgliedschaften:
seit 1967 Mitglied der Johann Joachim Winckelmann-Gesellschaft
1968-2000 Mitglied der Goethe-Gesellschaft
Ehrungen:
1983 Winckelmann-Medaille
2005 Ernennung zum Ehrenmitglied des Instituts für Anatomie der Medizinischen Fakultät der Univ. Rostock
2014 Ernennung zum Ehrenmitglied der Johann Joachim Winckelmann-Gesellschaft

Werke (Auswahl):
"Ithaque, le Péloponnèse, Troie" und das Promotionsverfahren Heinrich Schliemanns. In: Ethnographisch-archäologische Zeitschrift 21 (1980), S. 667-678.
Heinrich Schliemann und die Stadt Rostock. In: WZUR, G-Reihe, 33 (1984), 9, S. 40-49.
Heinrich Schliemann. Dokumente seines Lebens. Leipzig 1992.
Johann Heinrich Voß. In: Biographisches Lexikon für Mecklenburg Bd. 2. Rostock 1999, S. 261-264.
Heinrich Schliemann. In: Biographisches Lexikon für Mecklenburg Bd. 4. Rostock 2004, S. 224-245.
Der "Viaggio per l'Italia". Zum "Paradigmenwechsel" seiner Motivationen und Wahrnehmungsweisen im 18. Jahrhundert. In: Satura Canx. Festschrift für Werner Krenkel zum 70. Geburtstag, hrsg. von C. Klodt, Hildesheim, Zürich, New York 1996, S. 371-387.
Nachweis von Publikationen:
Schriftenverzeichnis: siehe Anhang

Quellen:
eigene Angaben (Stand: Dezember 2014)
Internet-Ressourcen:

eingestellt / geändert:
23.06.2008, mglasow  /  29.08.2016, mschabacker
Empfohlene Zitierweise:
Eintrag von "Wolfgang Richter" im Catalogus Professorum Rostochiensium,
URL: http://purl.uni-rostock.de/cpr/00002150
(abgerufen am 18.11.2017)