Gronau, Hans-Dietrich

direkt zum Inhalt

Gronau, Hans-Dietrich

Prof. Dr. rer. nat. habil.
1984-1985 Hochschuldozent für Diskrete Mathematik
1992-2016 Professor für Diskrete Mathematik

Fakultät:
1984-1985 Sektion Mathematik
1992-2016 Mathematisch-Naturwissenschaftliche Fakultät
Institut:
Fachbereich / Institut für Mathematik
Lehr- und Forschungsgebiete:
Kombinatorik, Graphentheorie, Designtheorie, Codierungstheorie, Kryptologie
Fachgebiet:
31 Mathematik

E-Mail-Adresse:
ed.kcotsor-inu(ta)uanorg

weitere Vornamen:
Otto Fritz
Lebensdaten:
geboren am 09.03.1951 in Neustrelitz
Konfession:
keine
Familie:
Vater Rudolf Gronau
Mutter Edith Gronau, geb. Haberland

Kurzbiographie:
1969 Abitur, Neubrandenburg
1969-1973 Studium der Mathematik, Univ. Rostock
1973-1984 Assistent/Oberassistent an der Sektion Mathematik, Univ. Rostock
1984-1985 Hochschuldozent für Diskrete Mathematik, Univ. Rostock
1985-1992 o. Professor für Diskrete Mathematik, Univ. Greifswald
1992-2016 Professor für Diskrete Mathematik, Univ. Rostock
2016 Emeritierung
akademische Abschlüsse:
Studium 1973 Dipl.-Mathematiker, Univ. Rostock
Promotion 1978 Dr. rer. nat., Univ. Rostock
Titel der Arbeit: Extremale Familien von Teilmengen einer endlichen Menge und die Erzeugung von dualen Vektoren durch Boolesche Funktionen.
Habilitation 1982 Dr. sc. nat., Univ. Rostock
Titel der Arbeit: Zur Theorie der extremalen Familien von Teilmengen einer endlichen Menge.

akademische Selbstverwaltung:
1992-2002 Mitglied des Konzils
2002-2004 Mitglied des Fachbereichsrates
2004-2010 stellv. Mitglied des Fakultätsrates
2010-2012 Mitglied im Fakultätsrat
2010-2012 Institutsdirektor
2012-2014 stellv. Mitglied des Senates
Funktionen:
1986-1989 Direktor der Sektion Mathematik, Univ. Greifswald
1994-2010 1. Vorsitzender des Mathematik-Olympiaden e. V.
2003-2015 Vice-President of the Institute of Combinatorics and its Applications
2009 Chairman of the Jury of the 50th International Mathematical Olympiad
2010-2012 Vorstandsmitglied des Mathematik-Olympiaden e. V.
Mitherausgeber: Rostocker Mathematisches Kolloquium, Discussiones Mathematicae Graph Theory, Australasian Journal of Combinatorics, Journal of algorithms and computation
wissenschaftliche Mitgliedschaften:
Deutsche Mathematiker-Vereinigung e.V.
American Mathematical Society
Deutscher Hochschulverband
The Institute of Combinatorics and its Applications
Ehrungen:
2008 Paul-Erdös-Award of the World Federation of National Mathematics Competitions
2013 Bundesverdienstkreuz
2014 Ehrenmitglied des Mathematik-Olympiaden e. V.

Werke (Auswahl):
Super-simple (v,5,2)-designs, Discrete Appl. Math. 138 (2004), 65-77 (mit D.L. Kreher, A. Ling).
On orthogonal double covers of graphs, Des. Codes Cryptography 27 (2002), 49-91 (mit M. Grüttmüller, S. Hartmann, U. Leck, V. Leck).
On a problem of Hering concerning orthogonal covers of Kn, J. Comb. Theory, Ser. A 72(1995) 345-350 (mit A. Granville, R.C. Mullin).
Sperner theory in partially ordered sets, Teubner, Leipzig (1985) 232 Seiten (mit K. Engel).
On Sperner families in which no k sets have an empty intersection, J. Comb. Theory Ser. A 28 (1980), 54-63; II, 30 (1981), 298-316.

Quellen:
eigene Angaben (Stand: Mai 2015)
Internet-Ressourcen:

eingestellt / geändert:
08.07.2008, klabahn  /  09.11.2017, mschabacker
Empfohlene Zitierweise:
Eintrag von "Hans-Dietrich Gronau" im Catalogus Professorum Rostochiensium,
URL: http://purl.uni-rostock.de/cpr/00002161
(abgerufen am 17.11.2017)