Wegener, Rudolf

direkt zum Inhalt

Wegener, Rudolf

Prof. Dr. med. habil.
1982-1987 Hochschuldozent für Gerichtliche Medizin
1987-1992 o. Professor für Gerichtliche Medizin
1992-2009 Professor (C4) für Rechtsmedizin

Fakultät:
1982-1990 Bereich Medizin
1990-2009 Medizinische Fakultät
Institut:
Institut für Gerichtliche Medizin / Institut für Rechtsmedizin
Lehr- und Forschungsgebiete:
Somatische Gerichtliche Medizin, Gutachtenmedizin / Arztrecht, Medizinethik, Forensische Genetik / Abstammungsbegutachtung
Fachgebiet:
44 Medizin

E-Mail-Adresse:
ed.oohay(ta)renegewdur

weitere Vornamen:
Franz
Lebensdaten:
geboren am 06.03.1943 in Teterow
Familie:
Vater Dr. iur. Rudolf Wegener,  Rechtsanwalt
Mutter Ruth Wegener, geb. Hepner,  Sekretärin
Ehefrau Sibylle Wegener,  Professorin für Blutspende- und Transfusionswesen an der Univ. Rostock (Link öffnen Link)

Kurzbiographie:
1961 Abitur, Teterow
1961-1962 Vorklinisches Praktikum am Kreiskrankenhaus Teterow
1962-1968 Studium der Humanmedizin, Univ. Rostock
ab 1968 Arzt am Institut für Gerichtliche Medizin der Univ. Rostock
1982-1987 Hochschuldozent für Gerichtliche Medizin, Univ. Rostock
1987 Sachverständiger für Abstammungsgutachten
1987-1992 o. Professor für Gerichtliche Medizin, Univ. Rostock
1992-2009 Professor (C4) für Rechtsmedizin, Univ. Rostock
akademische Abschlüsse:
Studium 1968 Medizinisches Staatsexamen, Univ. Rostock
Studium 1970 Dipl.-Mediziner, Univ. Rostock
Promotion 1973 Dr. med., Univ. Rostock
Titel der Arbeit: Vergleichende Untersuchungen zum Vorkommen von Leukozytenantigenen auf Granulozyten und Lymphozyten mit multispezifischen HL-A-Isoantiseren.
Habilitation 1982 Dr. sc. med. (Gerichtliche Medizin), Univ. Rostock
Titel der Arbeit: Der HLA-A,B,C-Polymorphismus und seine Nutzung in der Abstammungsbegutachtung.

akademische Selbstverwaltung:
1990-1996 Mitglied im Fakultätsrat
1994-2007 Promotionskommission
2004-2008 Mitglied im Fakultätsrat
2004-2008 Mitglied des Konzils
Funktionen:
1994-2000 Stellv. Vorsitzender und Vorsitzender der Ethikkommission der Ärztekammer M-V
1994-2000 Mitglied der Kommission der Bundesärztekammer "Ethische und Juristische Grundsatzfragen in der Medizin"
2000-2006 Sprecher der Arbeitsgemeinschaft "Ethik und Recht in der Medizin an der Universität Rostock" (ERMUR)
2000-2008 Ehrenamtlicher Richter der Kammer für Heilberufe am Oberverwaltungsgericht Greifswald
2000-2010 Vorsitz der Ethikkommission
wissenschaftliche Mitgliedschaften:
Deutsche Gesellschaft für Rechtsmedizin
Deutsche Gesellschaft für Abstammungsbegutachtung
International Society Forensic Haemogenetics
European Federation for Immunogenetics (EFI)

Werke (Auswahl):
Mayr WR, Waltz H, Wegener R: Das HLA-System in der Paternitätsserologie: Praktische Erfahrungen bei 1130 Fällen. In: Hummel K, Gerchow J (eds.): Biomathematical evidence of paternity. Springer-Verlag, Berlin, Heidelberg, New York, 1981, 177-191.
Töwe J, Wegener R: Presentation and statistical examination of the three-factor association in the HLA system. Tissue Antigens 25, 1985, 200-203.
Wegener R, Zack F: Sudden cardiac death caused by conduction disturbances - possibilities and limitations of post mortem diagnostics. Adv Legal Med 3 (1997) 140-144.
Wegener R, Weirich V, Dauber EM, Mayr WR: Mother-child exclusion due to paternal uniparental disomy 6. Int J Legal Med 120 (2006), 282-285.
Wegener R, Zack F: Der plötzliche Kindstod: Neue Fragen und alte Probleme. In: Häßler F, Schepker R, Schläfke D (Hrsg.): Kindstod und Kindstötung, 1. Aufl., Medizinisch Wissenschaftliche Verlagsgesellschaft, Berlin (2007), 155-170.

Quellen:
eigene Angaben (Stand: Januar 2014)
Internet-Ressourcen:

eingestellt / geändert:
22.07.2008, mglasow  /  29.08.2016, mschabacker
Empfohlene Zitierweise:
Eintrag von "Rudolf Wegener" im Catalogus Professorum Rostochiensium,
URL: http://purl.uni-rostock.de/cpr/00002184
(abgerufen am 15.12.2017)