Keiling, Horst

direkt zum Inhalt

Keiling, Horst

Prof. Dr. sc. phil.
1987 Honorarprofessor für Ur- und Frühgeschichte
1995-1999 wiss. Mitarbeiter für Ur- und Frühgeschichte

Fakultät:
1987 Sektion Geschichte
1995-1999 Philosophische Fakultät
Institut:
Institut für Altertumswissenschaften
Lehr- und Forschungsgebiete:
Eisenzeit
Fachgebiet:
15 Geschichte

Lebensdaten:
geboren am 28.07.1934 in Dresden
Familie:
Vater Walter Keiling,  Maschinenschlosser
Mutter Johanna Keiling, geb. Kirschke,  Hausfrau

Kurzbiographie:
1953 Abitur, Dresden
1953-1957 Studium an der Humboldt-Univ. Berlin
1957-1958 Assistent am Institut für Ur- und Frühgeschichte, Humboldt-Univ. Berlin
1958-1959 Weiterbildungsverfahren bei der Deutschen Akademie der Wissenschaften Berlin
ab 1959 Mitarbeiter und stellv. Direktor am Museum für Ur- und Frühgeschichte Schwerin, Forschungsstelle für die Bezirke Rostock, Schwerin und Neubrandenburg
1981-1992 Direktor des Museums für Ur- und Frühgeschichte Schwerin
ab 1987 Honorarprofessor an der Univ. Rostock
1993-1999 Gastprofessor, ab 1995 wiss. Mitarbeiter am Institut für Altertumswissenschaften, Univ. Rostock
ab 1993 Leiter des Fachbereichs Ur- und Frühgeschichte der Freien Lauenburgischen Akademie für Wissenschaft und Kultur
akademische Abschlüsse:
Studium 1957 Dipl., Humboldt-Univ. Berlin
Promotion 1964 Dr. phil., Humboldt-Univ. Berlin
Titel der Arbeit: Die vorrömische Eisenzeit im Elde-Karthane-Gebiet.
Habilitation 1984 Dr. sc. phil., Humboldt-Univ. Berlin
Titel der Arbeit: Grundzüge der Kultur- und Besiedlungsentwicklung in Mecklenburg während der vorrömischen Eisen- und frührömischen Kaiserzeit.

Funktionen:
1980-1990 stellv. Vorsitzender des Beirates für Bodendenkmalpflege beim Ministerium für Hoch- und Fachschulwesen
Mitglied im Wiss. Beirat für Museen beim Ministerium für Kultur
Vorsitzender der Natur- und Heimatfreunde beim Kulturbund der DDR, Bezirk Schwerin
Präsidiumsmitglied des Landesheimatverbandes M-V
Ehrungen:
Obermuseumsrat

Werke (Auswahl):
Ein Bestattungsplatz der jüngeren Bronze- und vorrömischen Eisenzeit von Lanz, Kreis Ludwigslust. Bodendenkmalpflege in Mecklenburg, Jahrbuch 1962, 440 Seiten.
Die vorrömische Eisenzeit im Elde-Karthane-Gebiet (Kreis Perleberg u. Kreis Ludwigslust). Schwerin 1969, 227 Seiten.
Kolbow. Ein Urnenfriedhof der vorrömischen Eisenzeit im Kreis Ludwigslust. Berlin 1974, 126 Seiten.
Glövzin. Ein Urnenfriedhof der vorrömischen Eisenzeit im Kreis Perleberg. Schwerin 1979, 224 Seiten.
Urnengräber von germanischen Bestattungsplätzen der vorrömischen Eisenzeit auf der Insel Rügen. In: 15 Jahre Freie Lauenburgische Akademie. Festschrift für Werner Budesheim. Beiträge für Wissenschaft und Kultur Bd. 8, Wentorf 2007, 45 Seiten.

Quellen:
eigene Angaben (Stand: November 2008)
weitere Literatur:
Wer ist wer? Das deutsche Who's Who, 1998/99ff.
Vademekum der Geschichtswissenschaften 2006/07.
Suchen, Sammeln, Sichten: Zur Vor- und Frühgeschichte in Norddeutschland. Festschrift für Horst Keiling. Wentorf bei Hamburg: Selbstverl. FLA. 2014, S. 162-197.
Internet-Ressourcen:

eingestellt / geändert:
20.10.2008, klabahn  /  11.08.2016, mschabacker
Empfohlene Zitierweise:
Eintrag von "Horst Keiling" im Catalogus Professorum Rostochiensium,
URL: http://purl.uni-rostock.de/cpr/00002235
(abgerufen am 17.11.2017)