Foitzik, Thomas

direkt zum Inhalt

Foitzik, Thomas

Prof. Dr. med. habil.
2001-2007 Privatdozent für Chirurgie
2007-2008 apl. Professor für Chirurgie

Fakultät:
2001-2008 Medizinische Fakultät
Institut:
Klinik für Chirurgie
Lehr- und Forschungsgebiete:
Perioperative Pathophysiologie, Grundlagen der Allgemeinen, Visceral- und Onkochirurgie
Mikrozirkualtionsstörungen, Erkrankungen der Bauchspeicheldrüse, Onkologische Chirurgie
Fachgebiet:
44 Medizin

Homepage:
Klinik für Allgemein- und Visceralchirurgie, Johanna-Etienne-Krankenhaus Neuss (Link öffnen externer Link)

Lebensdaten:
geboren am 23.04.1961 in Darmstadt
Konfession:
evangelisch

Kurzbiographie:
1979 Abitur, Darmstadt
1980-1986 Studium der Humanmedizin an der Univ. Heidelberg
1987-1988 Wehrdienst, Stabsarzt in Kassel und Ulm
1989-1994 wiss. Assistent, Chirurgische Univ.-Klinik Heidelberg
1991-1993 Stipendiat der Deutschen Forschungsgemeinschaft Massachusetts Gen. Hospital / Harvard Medical School, Boston (USA)
1994-2001 Assistenz- und ab 1998 Oberarzt an der Chirurgischen Klinik I (Allgemein-,Gefäß- und Thoraxchirurgie), Freie Univ. Berlin
2001-2008 Oberarzt in der Abteilung Allgemein-, Thorax-, Gefäß- und Transplantationschirurgie, Chirurgische Univ.-Klinik Rostock
2008-2010 Chefarzt in der Abteilung Visceral-und Onkochirurgie, St. Elisabeth Krankenhaus Bad Kissingen
seit 2010 Chefarzt der Klinik für Allgemein- und Visceralchirurgie, Johanna-Etienne-Krankenhaus Neuss
akademische Abschlüsse:
Studium 1986 Medizinisches Staatsexamen, Univ. Heidelberg
Promotion 1988 Dr. med., Univ. Heidelberg
Titel der Arbeit: Neo- und Revaskularisation von allogenen Milzimplantaten. Intravital-mikroskopische Untersuchungen am Syrischen Goldhamster zur Frage der Implantatgröße und -fixation bei heterotoper Milzautotransplantation nach Splenektomie.
Habilitation 2001 Dr. med. habil. (Chirurgie), Freie Univ. Berlin
Titel der Arbeit: Tierexperimentelle Untersuchungen zur Pathogenese und Prävention bakterieller Infektionen bei der akut nekrotisierenden Pankreatitis.

Funktionen:
verschiedene Gutachtertätigkeiten für medizinische Fachzeitschriften
wissenschaftliche Mitgliedschaften:
Deutsche Gesellschaften für Chirurgie und Visceralchirurgie
Berufsverband der Deutschen Chirurgen
International Association of Pancreatology
Ärzte ohne Grenzen Deutschland e.V.
Malawi Medical Initiative e.V.
Ehrungen:
1994 Young Investigator Award; Internat. Assoc. Pancreatology & American Pancreatic Assoc.
1995 Young Scientist Research Prize; United European Gastroenterology Federation
1997 Fritz Linder Forumspreis der Deutschen Gesellschaft für Chirurgie
1998 Young Investigator Award; International Association of Pancreatology

Werke (Auswahl):
Chirurgische Intensivmedizin. K.H. Lyerly (Hrsg). Springer, Heidelberg 1993.
Intravenous contrast medium accentuates the severity of acute necrotizing pancreatitis in the rat. Foitzik T, Bassi DG, Schmidt J, Lewandrowski KB, Fernandez-del Castillo C, Rattner DW, Warshaw AL. Gastroenterology. 1994 Jan;106(1):207-14.
Multiviszerale Resektionen beim kolorektalen Karzinom. In: Buhr HJ, Runkel N (Hrsg). Operationskurs Kolorektales Karzinom. Johann Ambrosius Barth, Heidelberg/Leipzig 1998.
Resektionsausmaß beim Magenkarzinom. In: Buhr HJ, Runkel N (Hrsg). Operationskurs Magenchirurgie. Johann Ambrosius Barth, Heidelberg/Leipzig 2000; 106-119.
Infection after acute pancreatitis. In: Gorbach SL, Barlett JG, Blacklow NR (eds). Infectious Diseases (3rd ed). Lippincott Wiliams&Wilkins, Baltimore 2003; Chapter 91.
Understanding of acute pancreatitis from animal experiments. In: Beger HG et al. (eds). The Pancreas (2nd edition). Blackwell, Publishing Ltd. Oxford 2007; Chapter 18.

Quellen:
eigene Angaben (Stand: Dezember 2015)
weitere Literatur:
Schriftenverzeichnis auf www.pubmed.gov (Link öffnen externer Link)
Internet-Ressourcen:

eingestellt / geändert:
13.11.2008, mglasow  /  14.12.2015, mschabacker
Empfohlene Zitierweise:
Eintrag von "Thomas Foitzik" im Catalogus Professorum Rostochiensium,
URL: http://purl.uni-rostock.de/cpr/00002242
(abgerufen am 25.11.2017)