Hergert, Mathias

direkt zum Inhalt

Hergert, Mathias

Prof. Dr. med. habil.
2000-2002 Privatdozent für Anästhesiologie und Intensivmedizin
2002 apl. Professor für Anästhesiologie und Intensivmedizin

Fakultät:
2000-2002 Medizinische Fakultät
Lehr- und Forschungsgebiete:
Anästhesiologie, Intensivtherapie, Neuroanästhesie
Fachgebiet:
44 Medizin

E-Mail-Adresse:
ed.enilno-t(ta)sor-tam

weitere Vornamen:
Paul
Lebensdaten:
geboren am 14.08.1943 in Zwickau
Konfession:
evangelisch
Familie:
Vater Ernst Hergert,  Ing.-Chemiker
Mutter Charlotte Hergert,  Apothekenhelferin

Kurzbiographie:
1962 Abitur, Aue
1962-1963 Pflegerische Hilfskraft, Bezirkskrankenhaus Aue
1963-1969 Studium der Humanmedizin an der Univ. Greifswald und der Medizinischen Akademie "Carl-Gustav Carus" Dresden
1969-1974 Facharztausbildung, Aue
1975 Facharzt für Anästhesiologie und Intensivtherapie
1976 Oberarzt der Zentralabteilung für Anästhesiologie und Intensivtherapie, Aue
1976-1989 Chefarzt an der Abteilung für Anästhesiologie am Kreiskrankenhaus Forst (Lausitz)
1989-2006 Chefarzt der Klinik für Anästhesiologie und Intensivtherapie am Bezirkskrankenhaus Schwerin
1993 Verleihung der Lehrbefugnis für das Fachgebiet Anästhesiologie und Intensivtherapie, Ernennung zum Privatdozenten
2002 apl. Professor für Anästhesiologie und Intensivmedizin, Univ. Rostock
seit 2009 Facharzt im Intensivverlegungsdienst Mecklenburg-Vorpommern
akademische Abschlüsse:
Promotion 1969 Dr. med., Univ. Rostock
Titel der Arbeit: Der Myokardinfarkt und seine Verlaufskontrolle im Elektrokardiotachogramm.
Habilitation 1986 Dr. sc. med. (Anästhesiologie und Intensivtherapie), Univ. Rostock
Titel der Arbeit: Klinische und experimentelle Untersuchungen zur kontinuierlichen Messung des Sauerstoffpartialdruckes (pO2 ) mit intrakutanen und transkutanen Elektroden, einschliesslich der pO2-Bestimmung in Mikroblutproben.

akademische Selbstverwaltung:
1993-2004 Mitglied der Promotionskommission
Funktionen:
seit 1992 Fachprüfer für Anästhesiologie und Intensivtherapie der Ärztekammer M-V
wissenschaftliche Mitgliedschaften:
Deutsche Gesellschaft für Anästhesiologie und Intensivtherapie

Werke (Auswahl):
Hergert, M.; Thiele, D.; Lestin, H.-G.: Zur Situation der Eigenblutspende an einem Großklinikum. Clinical Laboratory 9 (1998).
Hergert, M.; Thiel, B.; Matschke, R.: Stellt die Anwendung der Larynxmaske eine empfehlenswerte Alternative zur endotrachealen Intubation bei Adenotomien im Kindesalter dar? Anaesthesiologie und Reanimation 23 (1998), 37-40.
Hergert, M.; Salger, D.; Klett, I.; Lestin, H.-G.: Anaesthesiologisch-neurochirurgisches Management zur bitemporalen Kraniektomie bei exzessive gesteigertem Hirndruck. Anaesthesiologie und Reanimation 23 (1998).
Hergert, M.; Lestin, H.-G.; Scherkus, M.; Brinker, K.; Klett, I.: Procalcitonin bei Sepsis und Polytrauma. Clinical Laboratory 8 (1998).

Quellen:
eigene Angaben (Stand: Dezember 2015)
Internet-Ressourcen:

eingestellt / geändert:
13.01.2009, mglasow  /  05.01.2016, mschabacker
Empfohlene Zitierweise:
Eintrag von "Mathias Hergert" im Catalogus Professorum Rostochiensium,
URL: http://purl.uni-rostock.de/cpr/00002269
(abgerufen am 18.11.2017)