Wegener, Sibylle

direkt zum Inhalt

Wegener, Sibylle

Prof. Dr. med. habil.
1993 Privatdozentin für Blutspende- und Transfusionswesen
1999 apl. Professorin für Blutspende- und Transfusionswesen

Fakultät:
1993 Medizinische Fakultät
1999 Medizinische Fakultät
Institut:
Klinik und Poliklinik für Innere Medizin
Lehr- und Forschungsgebiete:
Leukozytenserologie, Histokompatibilitätstestung, Spender-Empfänger-Auswahl, MHC-Genetik, Transplantationsimmunologie, HLA-assoziierte Erkrankungen
Fachgebiet:
44 Medizin

Lebensdaten:
geboren am 14.04.1943 in Königsberg (Ostpreußen)
gestorben am 01.03.2008 in Rostock
Konfession:
keine
Familie:
Vater Dr. med. Wolfram Romberg,  Arzt
Mutter Getrud Romberg
Ehemann Rudolf Wegener,  Professor für Rechtsmedizin an der Univ. Rostock (Link öffnen Link)

Kurzbiographie:
1961 Abitur, Lübz
1961-1962 vorklinisches Praktikum, Kreiskrankenhaus Lübz
1962-1968 Studium der Humanmedizin, Univ. Rostock
1968-2008 Ausbildung zur Fachärztin für Blutspende- und Transfusionswesen, ab 1973 Leiterin des Human Leukocyte Antigen-Typisierungslabors, ab 1979 Abteilungsärztin "Klinische Immunologie", ab 1986 Dozentin, ab 1992 Direktorin, Institut für Blutspende- und Transfusionswesen Rostock
1993 venia legendi (Blutspende- und Transfusionswesen), Univ. Rostock
akademische Abschlüsse:
Promotion 1968 Dr. med., Univ. Rostock
Titel der Arbeit: Früh- und Spätergebnisse der operativen Behandlung retinierter Hoden an der Chirurgischen Klinik der Universität Rostock in den Jahren 1950-1965.
Habilitation 1983 Dr. sc. med., Univ. Rostock
Titel der Arbeit: Gewinnung und Anwendung von Human Leukocyte Antigen-Testseren – Studie zu den Problemkreisen "Gezielte Immunisierung" sowie "Human Leukocyte Antigen- und Krankheiten".
anderer 1986 facultas docendi (Blutspende- und Transfusionswesen), Univ. Rostock

Funktionen:
1982-1990 Leiterin, Arbeitsgruppe "Zelluläre Immunität", Institut für Blutspende- und Transfusionswesen der DDR
wissenschaftliche Mitgliedschaften:
Deutsche Gesellschaft für Transfusionswesen und Immunhämatologie (DGTI)
American Association of Blood Banks (AABB)
European Federation for Immunogenetics (EFI)

Werke (Auswahl):
Wegener S (1988): Risiken der Bluttransfusion. Z. ärztl. Fortbild. 82, 1061-1066.
Wegener S (1994): HLA und Krankheitsassoziationen. Infusionsther. Transfusionsmed. 21, 231-219.
Wegener S, G Mueller-Eckhardt (1998): HLA-Serologie. In: Waßmuth R (ed) DGI Technisches Handbuch Histokompatibilität & Immungenetik. 11-54.
Mueller CR, SF Goldmann, S. Wegener (1998): German Normal. In: Giertson DW & PI Terasaki HLA 1998. American Society for Histocompatibility and Immunogenetics, Lenexa, Kansas (USA) 154-157.
Wegener S, M Marshall, J Schnabl, HD Kleine, M Freund (2000) White Cell Subsets in Filtered Red Blood Cell Concentrates. Transfusion Science 23, 29-32.

Quellen:
Angaben durch Herrn Prof. Rudolf Wegener (Ehemann)
Müller, Sigrid; Roewer, Joachim: Nachruf Prof. Dr. med. habil. Sibylle Wegener. In: Ärzteblatt Mecklenburg-Vorpommern 4 (2008) 18, S. 138. (Link öffnen externer Link)
Internet-Ressourcen:

eingestellt / geändert:
28.11.2008, mglasow  /  29.08.2016, mschabacker
Empfohlene Zitierweise:
Eintrag von "Sibylle Wegener" im Catalogus Professorum Rostochiensium,
URL: http://purl.uni-rostock.de/cpr/00002275
(abgerufen am 19.11.2017)