Burosch, Gustav

direkt zum Inhalt

Langeintrag

Burosch, Gustav

Prof. Dr. rer. nat. habil.
1969-1971 Hochschuldozent für Theoretische Mathematik (Algebra und Geometrie)
1971-1992 o. Professor für Theoretische Mathematik (Algebra und Geometrie)

Fakultät:
1969-1990 Sektion Mathematik
1990-1992 Mathematisch-Naturwissenschaftliche Fakultät
Institut:
Fachbereich Mathematik
Lehr- und Forschungsgebiete:
Funktionale Abhängigkeiten in Datenbanken, Nummerierungen auf Graphen
Fachgebiet:
31 Mathematik

Lebensdaten:
geboren am 29.09.1938 in Beckedorf bei Bremen
Familie:
Vater Bauarbeiter
Mutter Buchhalterin

Kurzbiographie:
Abitur
1956-1961 Studium der Mathematik, Univ. Rostock
1961-1962 wiss. Assistent, Univ. Rostock
1962-1964 Zusatzstudium, Univ. Moskau
1964-1992 wiss. Assistent, 1967 wiss. Oberassistent, 1969 Hochschuldozent, 1971 o. Professor, Univ. Rostock
1974 Gastprofessor, Akademie der Wissenschaften Moskau und Novosibirsk
1976 1-monatige Gastprofessur, Banach-Zentrum an der Polnischen Akademie der Wissenschaften in Warschau
1979-1980 Gastprofessor, Akademie der Wissenschaften Moskau und Novosibirsk
1990 2-monatige Gastprofessur an der Univ. Grenoble (Frankreich)
1991 2-monatige Gastprofessur an der Univ. La Sapienza in Rom
Professur für Finanzmanagement, Statistik und Wirtschaftsmathematik, Baltic College Güstrow
akademische Abschlüsse:
Studium 1961 Dipl.-Mathematiker, Univ. Rostock
Promotion 1967 Dr. rer. nat., Univ. Rostock
Titel der Arbeit: Über verwandte Ringe bzw. Mannigfaltigkeiten und eine Anwendung auf eine Multiplizitätsdefinition.
Habilitation 1969 Dr. sc. nat. (Algebraische Geometrie), Univ. Rostock
Titel der Arbeit: Verwandte Mannigfaltigkeiten.
anderer 1969 facultas docendi (Algebraische Geometrie), Univ. Rostock

akademische Selbstverwaltung:
1974-1975 stellv. Sektionsdirektor für Erziehung und Ausbildung
1975-1978 stellv. Sektionsdirektor für Forschung
1975-1992 Leiter der Forschungsgruppe "Diskrete Mathematik"
1986-1990 Sektionsdirektor
Funktionen:
1969-1990 Leiter der DDR-Mannschaften zu den Internationalen Mathematik-Olympiaden
1970-1990 Vorsitzender der Jury der Olympiaden Junger Mathematiker der DDR
Ehrungen:
1979 Univ.-Ehrennadel

Werke (Auswahl):
Gemeinsam mit Bodendiek, Rainer: Streifzüge durch die Kombinatorik : Aufgaben und Lösungen aus dem Schatz der Mathematik-Olympiaden. Heidelberg, Oxford 1995.

Quellen:
eigene Angaben (Stand: Mai 2010)
weitere Literatur:
Schmidt, Vasco Alexander; Aigner, Martin: Lebensspuren in und nach der DDR. Interviews mit Prof. Dr. Horst Sachs und Prof. Dr. Gustav Burosch. In: DMV-Mitteilungen 3 (1997), S. 23-33.
Internet-Ressourcen:

eingestellt / geändert:
02.04.2009, mglasow  /  26.08.2015, mschabacker
Empfohlene Zitierweise:
Eintrag von "Gustav Burosch" im Catalogus Professorum Rostochiensium,
URL: http://purl.uni-rostock.de/cpr/00002309
(abgerufen am 19.10.2017)