Szivessy, Guido

direkt zum Inhalt

Szivessy, Guido

Prof. Dr. phil.
1947-1948 o. Professor für Theoretische Physik

Fakultät:
1947-1948 Philosophische Fakultät
Institut:
Institut für Theoretische Physik
Fachgebiet:
33 Physik

weitere Vornamen:
Franz Seraph
Lebensdaten:
geboren am 23.07.1885 in Voeslau (Niederösterreich)
gestorben am 15.09.1948 in Rostock
Familie:
Vater Heinrich Szivessy (1836-1891)
Mutter Caroline Szivessy (1848-1895), geb. von Mihanovich

Kurzbiographie:
1904 Abitur, Stuttgart
1904-1909 Studium der Physik, TH Stuttgart, Univ. Straßburg und Tübingen
1909-1911 Assistent am Physikalischen Institut, TH Stuttgart
1912-1913 Assistent am Physikalischen Institut, TH Dresden
1913-1914 wiss. Mitarbeiter der Optischen Werkstätten Fr. Schmidt und Haensch, Berlin
1914-1918 Teilnahme am Ersten Weltkrieg, zuletzt Leutnant der Reserve
1921-1929 ao. Professor für Physik, Univ. Münster
1929-1936 planmäßiger ao. Professor für Physik, Univ. Bonn
1939-1945 wiss. Leiter in den Askania Werken AG, Berlin
1946 o. Professor für Physik, TU Berlin-Charlottenburg
1947-1948 o. Professor für Theoretische Physik, Univ. Rostock
akademische Abschlüsse:
Promotion 1909 Dr. phil., Univ. Straßburg
Titel der Arbeit: Untersuchungen über den Lichtbogen in Schwefelkohlenstoffdampf
Habilitation 1914 Univ. Münster

Funktionen:
1933-1936 Direktor des Physikalischen Instituts, Univ. Bonn

Quellen:
Personalakte Ernst-August Lauter, UAR
Teschner, Ulf; Mahnke, Reinhard: Das physikalische Institut bei Neueröffnung der Universität Rostock (1946-1948). In: BGUR 17 (1991), S. 64-71.
weitere Literatur:
Deutsches Biographisches Archiv II 1292, 94-99; III 906, 386-387. (WBIS)
Internet-Ressourcen:

eingestellt / geändert:
23.06.2009, mglasow  /  12.01.2015, mschabacker
Empfohlene Zitierweise:
Eintrag von "Guido Szivessy" im Catalogus Professorum Rostochiensium,
URL: http://purl.uni-rostock.de/cpr/00002327
(abgerufen am 18.10.2017)