Kraeft, Wolf Dietrich

direkt zum Inhalt

Kraeft, Wolf Dietrich

Prof. Dr. rer. nat. habil.
1970-1976 Hochschuldozent für Theoretische Physik

Fakultät:
1970-1976 Sektion Physik
Lehr- und Forschungsgebiete:
Statistische Physik, Plasmatheorie, Elektrolyttheorie
Fachgebiet:
33 Physik

Lebensdaten:
geboren am 12.04.1934 in Stralsund
Familie:
Vater Eberhard Kraeft,  Lehrer
Mutter Else Kraeft,  Lehrerin

Kurzbiographie:
1952 Abitur, Bergen (Rügen)
1952-1958 Schiffbaustudium, ab 1954 Studium der Physik, Univ. Rostock
1958-1970 wiss. Assistent, ab 1968 Oberassistent am Institut für theoretische Physik, Univ.-Rostock
1970-1976 Hochschuldozent für Theoretische Physik, Univ. Rostock
1976-1999 Professor für Theoretische Physik, Univ. Greifswald
1999 Emeritierung
seit 2000 Gastwissenschaftler am Institut für Physik, Univ. Rostock
Längere Forschungsaufenthalte bzw. Gastprofessuren, u.a. in Moskau, Vilnius, Beograd, Warschau, Bratislava, Krakau, Santa Barbara, Eindhoven, Lausanne, Warwick (Coventry)
akademische Abschlüsse:
Studium 1958 Dipl.-Physiker, Univ. Rostock
Promotion 1964 Dr. rer. nat., Univ. Rostock
Titel der Arbeit: Ein neues Verfahren zur Messung der komplexen Dielektrizitätskonstanten von wäßrigen Ionenlösungen bei 10cm Wellenlänge mittels Hohlraumresonatoren.
Habilitation 1968 Dr. rer. nat. habil. (Theoretische Physik), Univ. Rostock
Titel der Arbeit: Statistische Theorie der elektrischen Eigenschaften von Ionenlösungen unter Berücksichtigung von Kräften kurzer Reichweite.

Funktionen:
bis 2000 Sprecher des Sonderforschungsbereiches 198 "Kinetik partiell ionisierter Plasmen"
Beratertätigkeit im Sonderforschungsbereich 652 "Starke Korrelationen und kollektive Phänomene im Strahlungsfeld: Coulombsysteme, Cluster und Partikel"
Mitglied im Advisory Board der Zeitschrift "Contributions to Plasma Physics"
Mitglied im internationalen Organisationskomitee der Tagungsreihe "Physics of Nonideal Plasmas"
wissenschaftliche Mitgliedschaften:
Deutsche Physikalische Gesellschaft

Werke (Auswahl):
H. Falkenhagen, W. Ebeling, W. D. Kraeft: Mass Transport Properties of Ionized Dilute Electrolytes, In S. Petrucci (Ed.), Ionic Interactions, Academic Press, New York, 1971.
W. Ebeling, W. D. Kraeft, D. Kremp: Theory of Bound States and Ionization Equilibrium in Plasmas and Solids, Akademie-Verlag Berlin, 1976; Russische Üersetzung: Mir, Moscow, 1979.
Yu. L. Klimontovich, D. Kremp, W. D. Kraeft: (....), Adv. Chem. Phys, 58 175-253 (1987).
W. D. Kraeft, D. Kremp, W. Ebeling, G. Röpke: Quantum Statistics of Charged Particle Systems, Berlin and London/New York, Akademie-Verlag and Plenum, 1986; Russische Überstzung: Mir, Moscow, 1989.
D. Kremp, M. Schlanges, W. D. Kraeft: Quantum Statistics of Nonideal Plasmas, Springer, Berlin Heidelberg, New York, 2005.

Quellen:
eigene Angaben (Stand: Juli 2009)
Internet-Ressourcen:

eingestellt / geändert:
02.07.2009, mglasow  /  27.01.2015, mschabacker
Empfohlene Zitierweise:
Eintrag von "Wolf Dietrich Kraeft" im Catalogus Professorum Rostochiensium,
URL: http://purl.uni-rostock.de/cpr/00002333
(abgerufen am 18.11.2017)