Trost, Friedrich

direkt zum Inhalt

Trost, Friedrich

Dr. phil.
1946-1948 Dozent für Methodik und Didaktik des Biologieunterrichts an der Einheitsschule

Fakultät:
1946-1948 Pädagogische Fakultät
Lehr- und Forschungsgebiete:
Biologieunterricht, Botanik, Volkskunde, Vorgeschichte, Anthropologie
Fachgebiet:
42 Biologie
80 Pädagogik

weitere Vornamen:
Johann Heinrich
Lebensdaten:
geboren am 27.08.1891 in Ludwigslust
gestorben (?) in ?
Konfession:
evangelisch-lutherisch
Familie:
Vater Gustav Trost (?-1923),  Schuhmachermeister
Mutter Anna Trost (?-1944), geb. Hamann

Kurzbiographie:
1906 Schulabschluss an der Bürgerschule Ludwigslust
1906-1911 Lehrerseminar, Neukloster
1911-1913 Lehrer in Lichtenhagen und Wittenförden (Mecklenburg)
1913-1920 Wehrdienst, Teilnahme am Ersten Weltkrieg und Lazarettaufenthalt, zuletzt Leutnant der Reserve
1920-1924 Studium an den Univ. Hamburg, Berlin und München
1924-1945 Lehrer in Wersenow (Mecklenburg) und ab 1925 in Bützow
1945-1946 kurzzeitig Schulleiter, anschließend Dozent in Lehrerbildungskursen in Schwerin
1946-1948 Dozent für Methodik und Didaktik des Biologieunterrichts an der Einheitsschule, Univ. Rostock
weiterer Lebensweg unbekannt
akademische Abschlüsse:
Promotion 1924 Dr. phil., Univ. Hamburg
Titel der Arbeit: Prüfung der relativen Maße von Szombathy an Hamburger Schädeln.

Werke (Auswahl):
Trost, Friedrich: Der Wiederaufbau Rühn-Pustols nach dem 30jähr. Kriege, das Lebenswerk einer mecklenburgischen Herzogin. In: Mecklenburgische Monatshefte 8 (1932), S. 261-262.
Die Mecklenburger. Die Lebensgeschichte und Rassenkunde eines Niedersachsenstammes. Bützow 1941.

Quellen:
Personalakte Friedrich Trost, UAR
Internet-Ressourcen:

eingestellt / geändert:
04.08.2009, mglasow  /  28.05.2014, relhs
Empfohlene Zitierweise:
Eintrag von "Friedrich Trost" im Catalogus Professorum Rostochiensium,
URL: http://purl.uni-rostock.de/cpr/00002368
(abgerufen am 24.09.2017)