Drefahl, Günther

direkt zum Inhalt

Langeintrag

Drefahl, Günther

Prof. Dr. phil.
1949 Dozent für Organische Chemie

Fakultät:
1949 Philosophische Fakultät
Institut:
Chemisches Institut
Fachgebiet:
35 Chemie

Lebensdaten:
geboren am 11.05.1922 in Rostock
gestorben am 28.07.2013 in Jena
Konfession:
evangelisch
Familie:
Vater Otto Drefahl,  kaufmännischer Angestellter

Kurzbiographie:
1939 Abitur, Rostock
1939 Laborant, Chemische Fabrik Witte, Rostock
1940-1942 Studium der Chemie, Univ. Rostock
1942-1944 Wehrmacht, zuletzt Gefreiter
1944-1949 wiss. Assistent, 1949 Dozent, Univ. Rostock
1949-1987 Professor mit Lehrauftrag, ab 1957 o. Professor für Organische Chemie, Univ. Jena
1987 Emeritierung
akademische Abschlüsse:
Promotion 1946 Dr. phil., Univ. Rostock
Titel der Arbeit: Selektive Oxydation primärer Alkoholgruppen. Die Oxydation mit Stickstofftetroxyd.
Habilitation 1948 Univ. Rostock
Titel der Arbeit: Chemie und Struktur der NO_1tn2-Oxyzellulose.

Funktionen:
1962-1968 Rektor, Univ. Jena
ab 1963 Mitglied des Forschungsrates der DDR
1969-1989 Präsident des Friedensrates der DDR
ab 1970 Mitglied des Präsidiums des Komitees für europäische Sicherheit der DDR
1981-1990 Mitglied der Volkskammer als Vertreter des Kulturbundes
ab 1983 Vizepräsident des Weltfriedensrates
wissenschaftliche Mitgliedschaften:
1964 Deutsche Akademie der Wissenschaften
Ehrungen:
1962 Nationalpreis II. Klasse
1974 Stern der Völkerfreundschaft
1982 Vaterländischer Verdienstorden
1989 Ehrenbürger der Stadt Jena (1991 aberkannt)

Quellen:
Personalakte Günther Drefahl, UAR
weitere Literatur:
Steinbach, Matthias: "Man gab vor, Strukturen ändern zu wollen …". Prof. Dr. Günther Drefahl, Chemiker, geb. 1922. In: Ders. (Hg.): Universitätserfahrung Ost. DDR-Hochschullehrer im Gespräch. Jena (u.a.) 2002, S. 17-40.
Steinbach, Matthias: "Eine gewisse Cleverness". Günther Drefahl über seine bewegte Amtszeit als Rektor. In: Sonderausgabe Senatskommission. Uni-Journal Jena 2009.
Internet-Ressourcen:

eingestellt / geändert:
08.09.2009, mglasow  /  08.08.2013, relhs
Empfohlene Zitierweise:
Eintrag von "Günther Drefahl" im Catalogus Professorum Rostochiensium,
URL: http://purl.uni-rostock.de/cpr/00002382
(abgerufen am 21.11.2017)