Pries, Johann Friedrich

direkt zum Inhalt

Pries, Johann Friedrich

Prof.
1803-1805 Privatdozent
1805-1832 Professor der Moral und Ästhetik (rätlich)

Fakultät:
1803-1832 Philosophische Fakultät
Lehr- und Forschungsgebiete:
Übersetzungen aus dem Englischen, Ästhetik, Religionsphilosophie
Fachgebiet:
08 Philosophie

Lebensdaten:
geboren am 29.09.1776 in Ribnitz
gestorben am 20.01.1832 in Rostock
Familie:
Vater Joachim Heinrich Pries (1747-1796),  Professor in Rostock (Link öffnen Link)
Mutter Marie Friederike Katharina Stier (1758-1809)
Ehefrau Ernestine Pries, geb. Saniter

Kurzbiographie:
1794 Abitur, Rostock
1794-1800 Studium der Theologie und Philologie, Univ. Rostock, ab 1798 Univ. Göttingen
1801 Bewerbung als Prediger in Ribnitz
1803-1805 Privatdozent, Univ. Rostock
1805-1832 rätlicher Professor der Moral und Ästhetik, Univ. Rostock
1832 im Amt verstorben
akademische Abschlüsse:
Promotion 1801 Dr. phil., Univ. Rostock

akademische Selbstverwaltung:
1809-1810 Rektor
1810-1811 Dekan
1812-1813 Rektor
1816-1817 Dekan
1818-1819 Rektor
1822-1823 Rektor
1827-1828 Dekan
Funktionen:
1828-1831 Mitglied des Direktoriums, 1830-1831 Vorsitzender des Direktoriums der Großen Stadtschule Rostock
wissenschaftliche Mitgliedschaften:
1818 Berliner Verein für deutsche Sprache
Heimatbund Mecklenburg

Werke (Auswahl):
Melpomene oder über das Wohlgefallen an tragischen Gegenständen. Rostock und Leipzig 1804.
Über Meditation. Rostock 1813.
Über das Wohltun und die Dankbarkeit. Rostock 1823.
Über Shakespeares Hamlet. Rostock 1825.

Quellen:
Personalakte Johann Friedrich Pries, UAR
weitere Literatur:
Kalkhoff, Alexander M.: Romanische Philologie im 19. und frühen 20. Jahrhundert. Institutionengeschichtliche Perspektiven. Tübingen 2010, S. 70-71.
Deutsches Biographisches Archiv I 981,334-339 (WBIS)
Internet-Ressourcen:

eingestellt / geändert:
10.11.2010, klabahn  /  09.10.2017, mschabacker
Empfohlene Zitierweise:
Eintrag von "Johann Friedrich Pries" im Catalogus Professorum Rostochiensium,
URL: http://purl.uni-rostock.de/cpr/00002401
(abgerufen am 13.12.2017)