Bar, Karl Ludwig von

direkt zum Inhalt

Bar, Karl Ludwig von

Prof.
1866-1868 o. Professor der Rechte/Strafrecht

Fakultät:
1866-1868 Juristische Fakultät
Lehr- und Forschungsgebiete:
Zivilrecht, Kriminalrecht, Kriminalprozess
Fachgebiet:
86 Recht

Lebensdaten:
geboren am 24.07.1836 in Hannover
gestorben am 20.08.1913 in Folkestone (England) (auf einer Reise)
Familie:
Vater Carl Ludwig von Bar (1802-1880),  Kammersekretär am hannoverschen Königshof
Mutter Emilie von Bar, geb. Rüsselsheim (1812-?)
andere Enkel: Ludwig Schnorr von Carolsfeld (1903-1989),  Professor für Bürgerliches-, Handels- und Arbeitsrecht, Univ. Erlangen)

Kurzbiographie:
1853 Abitur, Hannover
1853-1857 Studium der Rechte, Univ. Göttingen, ab 1854 Univ. Berlin und ab 1855 Univ. Göttingen
1857-1862 Auditor, Hannover
ab 1862 Gerichts-Assessor, Hannover
1863-1866 Privatdozent, Univ. Göttingen
1866-1868 o. Professor der Rechte/Strafrecht, Univ. Rostock
1868-1879 o. Professor, Univ. Breslau
ab 1879 o. Professor, Univ. Göttingen
akademische Abschlüsse:
Promotion 1858 Dr. iur., Univ. Göttingen
Habilitation 1863 Dr. iur. habil., Univ. Göttingen

akademische Selbstverwaltung:
1867-1868 Dekan
Funktionen:
1890-1893 Abgeordneter des Reichstags
wissenschaftliche Mitgliedschaften:
ab 1874 Institut de droit international in Gent
Ehrungen:
Geheimer Justizrat
Dr. h. c. der Univ. Bologna
Dr. h. c. der Univ. Cambridge
Preußischer Roter Adler Orden IV. Kl.
Dänischer Daneborg-Orden III. Kl.
Orden der Italienischen Krone
Siamesischer Orden des weißen Elefanten III. Kl.

Werke (Auswahl):
Zur Lehre von Versuch und Theilnahme am Verbrechen. Hannover 1859.
Das internationale Privat- und Strafrecht. Hannover 1862.
Das Deutsche Reichsgericht. Berlin 1875.
Vor den Wahlen. Berlin 1881.
Die finnische Frage. Berlin 1913.
Nachweis von Publikationen:
Bar, Axelena von: Verzeichnis der Schriften von Ludwig von Bar, Prof. der Rechte an der Universität Göttingen. Göttingen 1916.

Quellen:
Personalakte Karl Ludwig von Bar, UAR (Zuarbeit von Jenny Wiesmüller)
weitere Literatur:
Deutsches Biographisches Archiv I 54, 213-214; 1423, 271; II 65, 263-268; III 40, 262-263. (WBIS)
Maiwald, Manfred: Carl Ludwig von Bar (1836-1913) als Lehrer des Strafrechts. In: Loos, Fritz (Hg.): Rechtswissenschaft in Göttingen. Göttinger Juristen aus 250 Jahren. Göttingen 1987.
Siebner, Gerhard: Leben und Werk des Göttinger Rechtsgelehrten Carl Ludwig von Bar: Eine biographische und rechtswissenschaftliche Studie. Göttingen 1950.
Internet-Ressourcen:

eingestellt / geändert:
10.11.2010, klabahn  /  04.10.2018, btamm
Empfohlene Zitierweise:
Eintrag von "Karl Ludwig von Bar" im Catalogus Professorum Rostochiensium,
URL: http://purl.uni-rostock.de/cpr/00002464
(abgerufen am 14.11.2018)