Hildebrand, Christian

direkt zum Inhalt

Hildebrand, Christian

 
1677-1712 Professor der Logik (herzoglich)

Fakultät:
1677-1712 Philosophische Fakultät
Fachgebiet:
90 Gelehrte

Lebensdaten:
geboren am 25.12.1638 in Rügenwalde (Pommern)
gestorben am 02.08.1712 in Rostock
Familie:
Vater Jakob Hildebrand,  herzoglicher Küchen- und Kellermeister
Mutter Katharina Hildebrand, geb. Nisen
Ehefrau Gertrud Hildebrand, geb. Lauremberg (1629-1705)
Schwiegervater Peter Lauremberg (1585-1639),  Professor der Poesie, Mathematik und Medizin, Univ. Rostock (Link öffnen Link)
andere Schwager, Jacob Sebastian Lauremberg (1619-1668),  Professor der Geschichte, später Rechte, Univ. Rostock (Link öffnen Link)

Kurzbiographie:
Schulbesuch in Rügenwalde, Stolp, seit 1657 Paedagogium zu Stettin
1661-1666 Studium der Theologie, Univ. Königsberg
ab 1662 Hofmeister des polnischen Jägermeisters von Müllenheim
1663 Sekretär der schwedischen Gesandtschaft Graf Dohna
ab 1664 Hofmeister der Söhne eines Herren von Podewils, Kolberg
1666-1668 Studium der Philosophie, Univ. Rostock
1667-1669 Pädagoge der Söhne von Jacob Sebastian Lauremberg, Rostock
1669-1676 Hofprediger und Beichtvater von Königin Hedwig Eleonore von Schweden
1677-1712 Professor der Logik (herzoglich), Univ. Rostock
1712 im Amt verstorben
akademische Abschlüsse:
Promotion 1668 Mag. art., Univ. Rostock

akademische Selbstverwaltung:
1679-1712 neunzehnmal Dekan (1679, 1681, 1684, 1687, 1688, 1689, 1690, 1691, 1692, 1693, 1695, 1697, 1699, 1701, 1703, 1705, 1707, 1709, 1712)

Quellen:
Personalakte Christian Hildebrand, UAR
weitere Literatur:
Etwas von gelehrten Rostockschen Sachen, 1737, S. 179, S. 348.
Internet-Ressourcen:

eingestellt / geändert:
23.09.2009, klabahn  /  15.10.2018, jkowitz
Empfohlene Zitierweise:
Eintrag von "Christian Hildebrand" im Catalogus Professorum Rostochiensium,
URL: http://purl.uni-rostock.de/cpr/00002524
(abgerufen am 14.12.2018)