Wiese, Walther Vincent

direkt zum Inhalt

Wiese, Walther Vincent

Prof.
1777-1789 Professor der Rechte/Institutionen (rätlich)
1789-1809 Professor der Rechte (1. rätliche Professur)

Fakultät:
1777-1809 Juristische Fakultät
Fachgebiet:
86 Recht

Lebensdaten:
geboren am 22.08.1735 in Rostock
gestorben am 16.12.1809 in Rostock
Familie:
Vater Vincent Wiese,  Kaufmann und Gewürzhändler
Mutter Agneta Wiese, geb. Eggebrechten
Sohn Georg Walter Vincent (von) Wiese (1769-1824),  Kanzler der fürstlich reußischen Regierung, wurde 1806 in den Adelsstand erhoben
Schwiegervater Johann Georg Burgmann,  Bürgermeister von Rostock
andere Schwager: Heinrich Valentin Becker (1732-1796),  Professor der Niederen Mathematik und Astronomie an der Univ. Rostock (Link öffnen Link)
andere Schwager: Jakob Friedrich Rönnberg (1738-1809),  Professor der Moral, des Natur- und Völkerrechts an der Univ. Rostock (Link öffnen Link)
andere Schwager: Johann Christian von Quistorp (1737-1795),  Professor der Rechte an der Univ. Bützow (Link öffnen Link)

Kurzbiographie:
Besuch der Großen Stadtschule Rostock
1751-1756 Studium der Philosophie, ab 1752 Studium der Rechte, Univ. Rostock, ab 1754 Univ. Göttingen
1756-1765 mit Unterbrechung vor 1763 Privatdozent, Univ. Rostock
1766-1768 bürgerschaftlicher Konsulent der Stadt Rostock und Gesandter zum kaiserlichen Reichshofrat in Wien
1768-1795 bürgerschaftlicher Syndikus in Rostock
1777-1809 o. Professor der Rechte, Univ. Rostock
1809 im Amt verstorben
akademische Abschlüsse:
Promotion 1756 Dr. iur., Univ. Rostock
Titel der Arbeit: Disputatio Iuridica De Rei Vindicatione Iuris Lubecensis.

akademische Selbstverwaltung:
1777-1778 Rektor
1778 Rektor
1780-1781 Rektor
1783-1784 Rektor
1786-1787 Rektor
1790-1791 Dekan
1795-1796 Dekan
1797-1798 Rektor
1798-1799 Dekan
1800-1801 Dekan
1805-1806 Dekan
1809-1810 Dekan

Werke (Auswahl):
Gedancken von der Verbesserung des Justitzwesens. Rostock 1757.
Commentatio Ivridica, De Commercio Peregrinorvm, Eivsqve Vsv, Tam In Genere, Qvam In Specie, Dvrantibvs Nvndinis Hvivs Vrbis Pentecostalibvs : Qva Programmatis Loco, Ad Festvm Pentecostes Sacrvm Pie Celebrandvm. Rostock 1777.
Ueber Residenzen. Rostock 1787.
Ueber die Competenz der Ehegatten nach getrennter Ehe. Rostock 1798.
Sendschreiben an die hochlöbliche Landes-Versammlung zu Malchin über die Frage: Wie ist der jetzt vorwaltenden Theurung aller Lebensmittel abzuhelfen. Rostock 1800.

Quellen:
Personalakte Walther Vincent Wiese, UAR (Zuarbeit von Sebastian Schille)
weitere Literatur:
Koppe, Johann Christian: Jetztlebendes gelehrtes Mecklenburg. 1. Stück, Rostock, Leipzig 1783, S. 185-190. (Link öffnen externer Link)
Internet-Ressourcen:

eingestellt / geändert:
23.09.2009, klabahn  /  28.08.2018, mschabacker
Empfohlene Zitierweise:
Eintrag von "Walther Vincent Wiese" im Catalogus Professorum Rostochiensium,
URL: http://purl.uni-rostock.de/cpr/00002583
(abgerufen am 15.12.2018)