Lange, Samuel Gottlob

direkt zum Inhalt

Lange, Samuel Gottlob

Prof.
1798-1823 Professor der Theologie (2. rätliche Professur)

Fakultät:
1798-1823 Theologische Fakultät
Lehr- und Forschungsgebiete:
altes Testament
Fachgebiet:
11 Theologie, Religionswissenschaft

Namensvarianten:
Samuel Gottlieb Lange
Lebensdaten:
geboren am 05.04.1767 in Ohra (Westpreußen)
gestorben am 15.06.1823 in Rostock
Konfession:
evangelisch
Familie:
Vater Gottlieb Lange,  Pastor

Kurzbiographie:
Abitur, Danzig
Studium der Theologie, Philologie, Philosophie und Geschichte, Univ. Jena
1795-1796 Privatdozent für Philosophie und Theologie, Univ. Jena
1796-1797 Adjunkt der Philosophischen Fakultät, Univ. Jena
1797-1798 ao. Professor für Philosophie, ab 1798 ao. Professor für Theologie, Univ. Jena
1798-1823 o. Professor (rätlich) der Theologie, Univ. Rostock
1823 im Amt verstorben
akademische Abschlüsse:
Promotion 1795 Mag. art., Univ. Jena
Titel der Arbeit: Dissertatio Historico-Critica In Qua Justini Martyris Apologia Prima Pro Christianis Ad Antoninum Pium Sub Examen Vocatur.
Promotion 1799 Dr. theol., Univ. Rostock

akademische Selbstverwaltung:
1820-1821 Rektor
ab 1799 neunmal Dekan (1799-1800, 1802-1803, 1805-1806, 1807-1808, 1809-1810, 1811-1812, 1813-1814, 1816-1817, 1819-1820)
Funktionen:
1798-1816 Pastor an der Heiliggeist Kirche
weitere Informationen:
Gründer der Freimaurerloge "Tempel der Weisheit" in Rostock, durch polemische Schrift gegen diese im Rektorturnus auf Anweisung des Großherzog übergangen.

Werke (Auswahl):
Versuch einer Apologie der Offenbarung. Jena 1794.
Die Schriften Johannis, des vertrauten Schülers Jesu. Übersetzt und erklärt von Samuel Gottlieb Lange. Neustrelitz 1795-1797.
Ausführliche Geschichte der Dogmen oder der Glaubenslehren der christlichen Kirche. Leipzig 1796.
System der christlichen Theologie. Leipzig und Rostock 1803.
Versionis germanicae epistoöae Pauli ad Romanos. Adspersis paucis annotationibus exegetici argumenti. Rostock 1820-1821.

Quellen:
Personalakte Samuel Gottlob Lange, UAR
Koppe, Johann Christian: Nekrolog Samuel Gottlieb Lange. In: Freimütiges Abendblatt Bd. 5 (1823), S. 452-454. Schwerin 1823. (Link öffnen externer Link)
weitere Literatur:
Vogel, Samuel Gottlieb: Actenmäßige Darstellung der Streitigkeit der Loge Tempel der Wahrheit in Rostock mit dem abgesetzten und excludirten M[eister] v[om] St[uhl] Professor und Prediger D. Samuel Gottlieb Lange. Rostock 1808.
Münch, Ernst: Der Lange-Vogel-Streit um den "Tempel der Wahrheit". Annäherungen an ein dunkles Kapitel Rostocker (Universitäts)geschichte. In: Leder ist Brot. Festschrift für Andreas Röpcke, S. 181-200. Schwerin 2011.
Internet-Ressourcen:

eingestellt / geändert:
23.09.2009, klabahn  /  19.07.2018, mschabacker
Empfohlene Zitierweise:
Eintrag von "Samuel Gottlob Lange" im Catalogus Professorum Rostochiensium,
URL: http://purl.uni-rostock.de/cpr/00002605
(abgerufen am 13.11.2018)