Weißbach, Rafael

direkt zum Inhalt

Weißbach, Rafael

Prof. Dr. rer. nat. habil.
2009-2012 Professor für Statistik in der Wirtschafts- und Sozialwissenschaft, insbesondere demografischer Wandel
seit 2012 Professor für Statistik und Ökonometrie

Fakultät:
seit 2009 Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Fakultät
Institut:
Institut für Volkswirtschaftslehre
Lehr- und Forschungsgebiete:
Statistik und Ökonometrie
Fachgebiet:
83 Volkswirtschaft

E-Mail-Adresse:
ed.kcotsor-inu(ta)hcabssiew.leafar
Homepage:

Namensvarianten:
geb. Pflüger
Lebensdaten:
geboren am 16.04.1971 in Haan (Rheinland)
Konfession:
evangelisch
Familie:
Vater Kaufmann
Mutter Sozialpädagogin

Kurzbiographie:
1990 Abitur, Haan
1991-1997 Studium der Mathematik, Univ. Göttingen
1997-1999 wiss. Mitarbeiter am Institut für medizinische Statistik, Univ. Göttingen
1999-2001 wiss. Mitarbeiter am Lehrstuhl für Biometrie und Epidemiologie, ab 2000 am Bayrischen Krebsregister Erlangen, Univ. Erlangen-Nürnberg
2001-2003 Senior Risiko Analytiker und Portfoliomanager bei der WestLB AG, Düsseldorf
2004-2009 wiss. Mitarbeiter am Institut für Wirtschafts- und Sozialstatistik des Fachbereichs Statistik, Univ. Dortmund
2009-2012 Professor für Statistik in der Wirtschafts- und Sozialwissenschaft, insbesondere demografischer Wandel, Univ. Rostock
seit 2012 Professor für Statistik und Ökonometrie, Univ. Rostock
akademische Abschlüsse:
Studium 1997 Dipl.-Mathematiker, Univ. Göttingen
Promotion 2001 Dr. rer. nat., Univ. Dortmund
Titel der Arbeit: Ein funktionaler Kernschätzer mit verallgemeinerter Bandbreite. Asymptotik und Bandbreitenwahl.
Habilitation 2007 Dr. rer. nat. habil. (Ökonometrie), Univ. Dortmund
Titel der Arbeit: Folgen Ratings homogenen Markoff-Prozessen?

akademische Selbstverwaltung:
2015-2018 Studiendekan
Funktionen:
2009 Teilprojektleiter im Sonderforschungsbereich 823 "Statistik nichtlinearer dynamischer Prozesse", Projekt A1 "Zeitvariable Abhängigkeitsstrukturen in den Renditen risikobehafteter Kapitalanlagen"
2009-2012 Teilprojektleiter im Graduiertenkolleg 1032 "Statistische Modellbildung", Projekt C9 "Die Bildung von Ratingmodellen mittels empirischer Prozesse", Projekt C10 "Die Auswirkung von Schätzfehlern auf das Portfoliokreditrisiko"
2012-2015 Projektleiter DFG-Projekt WE 3573/2-1 "Querschnittsabhängigkeit in Verweildauern - mit Anwendung auf Finanzwirtschaft und Demografie"
2013 Gastherausgeber der Zeitschrift „Statistical Papers“
seit 2015 Mitherausgeber der Zeitschrift "Statistics"
2018-2020 Projektleiter im DFG-Projekt WE 3573/3-1 "Mehrzustands-, Mehrzeiten-, Mehrebenenanalyse von demografischen Ereignissen mit Gesundheitsbezug: Statistische Aspekte und Anwendungen“
wissenschaftliche Mitgliedschaften:
Econometric Society
Verein für Socialpolitik
Deutsche Statistische Gesellschaft

Werke (Auswahl):
"1 - alpha equivariant confidence rules for convex alternatives are alpha/2 level tests -With Applications to the Multivariate Assessment of Bioequivalence", Journal of the American Statistical Association 94, 1999, 1311-1319 (mit A. Munk).
"A likelihood ratio test for stationarity of rating transitions", Journal of Econometrics 155, 2010, 188-194 (mit R. Walter), doi.
"Bayesian analysis of multi-state event history data: Beta-dirichlet process prior", Biometrika 99, 2012, 127-140 (mit Y. Kim und L. James).
"Maximum likelihood estimation for left-censored survival times in an additive hazard model", Journal of Statistical Planning and Inference 149, 2014, 33-45 (mit A. Kremer, F. Liese).
"A Score-Test on Measurement Errors in Rating Transition Times", Journal of Econometrics 180, 2014, 16-29 (mit S. Voß).
Nachweis von Publikationen:
Publikationen auf Institutshomepage (Link öffnen externer Link)

Quellen:
eigene Angaben (Stand: Juni 2018)
Internet-Ressourcen:

eingestellt / geändert:
20.10.2009, mglasow  /  26.06.2018, mschabacker
Empfohlene Zitierweise:
Eintrag von "Rafael Weißbach" im Catalogus Professorum Rostochiensium,
URL: http://purl.uni-rostock.de/cpr/00002632
(abgerufen am 18.12.2018)