Herfert, Oskar

direkt zum Inhalt

Herfert, Oskar

Prof. Dr. med. habil. Dr. med. dent.
1955-1956 Professor mit Lehrauftrag für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde
1956-1960 Professor mit vollem Lehrauftrag für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde

Fakultät:
1955-1960 Medizinische Fakultät
Institut:
Klinik und Poliklinik für Zahn,- Mund- und Kieferkrankheiten
Fachgebiet:
44 Medizin

weitere Vornamen:
Ernst
Lebensdaten:
geboren am 28.02.1908 in Breslau
gestorben am 20.03.1983 in Mallorca
Familie:
Vater Ernst Herfert,  Obsthändler
Mutter Klara Herfert, geb. Hahn

Kurzbiographie:
1927 Abitur, Breslau
1927-1931 Studium der Zahnheilkunde, Univ. Breslau
1931-1939 Tätigkeit in eigener Zahnarztpraxis in Crimmitschau (Sachsen)
1940-1945 Studium der Medizin, Univ. Leipzig
1940-1942, 1945 Wehrmacht
1945-1950 Schließung der eigenen Zahnarztpraxis in Crimmitschau, Verbot der Ausübung von selbstständiger Berufstätigkeit auf Grund der NSDAP-Parteizugehörigkeit (auf 3 Jahre befristet), 1946-1948 verschiedene ärztliche Tätigkeiten in Bautzen, Crimmitschau und Werdau, 1948 Wiedereröffnung der eigenen Zahnarztpraxis in Crimmitschau
1950-1952 Oberarzt an der Kieferchirurgischen Klinik in Thallwitz/Wurzen
1952-1953 wiss. Assistent an der Univ.-Klinik für Hals-, Nasen- und Ohrenkrankheiten in Leipzig
1955 Dozent für Zahnheilkunde und Kieferchirurgie, Univ. Halle
1955-1960 Professor für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde, Univ. Rostock
1960 Herfert kehrt von einer Reise in die BRD nicht an die Univ. Rostock zurück
1960-1969 Assistenz- und Oberarzttätigkeit an der Univ.-Klinik für Zahn-, Mund- und Kieferkrankheiten in Mainz
akademische Abschlüsse:
Promotion 1931 Dr. med. dent., Univ. Breslau
Titel der Arbeit: Kritische Betrachtung der bekanntesten Methoden des Symmetrievergleichs in der orthodontischen Diagnostik.
Promotion 1945 Dr. med., Univ. Leipzig
Titel der Arbeit: Wassertage bei Prostatahypertrophie.
Habilitation 1954 Dr. med. habil., Univ. Halle
Titel der Arbeit: Nachsorgende Therapie bei funktionell unbefriedigender Lippen-Kiefer-Gaumenplastik.

akademische Selbstverwaltung:
1955-1960 Klinikdirektor
1957-1960 Fachrichtungsleiter für das Fach Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde

Quellen:
Personalakte Oskar Herfert, UAR; zusammengestellt von Manuela Hartmann, Rostock
weitere Literatur:
Peter, Uwe S.: Die Ära Oskar Herfert, der das Bild der Rostocker Kieferchirurgie wesentlich prägte (1950-1955). In: Ders.: Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde in fünf politischen Systemen. 100 Jahre Kieferchirurgie in Rostock. Rostock 2007, S. 121-139. (RosDok-Dokument öffnen interner Link)
Gabka, Joachim: In memoriam Oskar Herfert. In: Deutsche Zahnärztliche Zeitschrift 38, 963-966 (1983).
Andrä, Armin: Oskar Herfert als Klinikdirektor (1955-1960). In: Vom Barbieramt zur modernen Klinik (2011), S.20-44.
Internet-Ressourcen:

eingestellt / geändert:
28.10.2009, mglasow  /  10.08.2016, mschabacker
Empfohlene Zitierweise:
Eintrag von "Oskar Herfert" im Catalogus Professorum Rostochiensium,
URL: http://purl.uni-rostock.de/cpr/00002649
(abgerufen am 20.11.2017)