Witt, Martin

direkt zum Inhalt

Witt, Martin

Prof. Dr. med.
seit 2008 apl. Professor für Anatomie

Fakultät:
2008-2011 Medizinische Fakultät
seit 2012 Universitätsmedizin
Institut:
Institut für Anatomie
Lehr- und Forschungsgebiete:
Funktionelle Morphologie der chemischen Sinne (Riechen, Schmecken), Neuroanatomie
Fachgebiet:
44 Medizin

E-Mail-Adresse:
ed.kcotsor-inu(ta)ttiw.nitram

Lebensdaten:
geboren 1956 in Göttingen

Kurzbiographie:
1975 Abitur, Flensburg
1976-1977 Krankenpflegehilfeschule in Flensburg (Staatsexamen als Krankenpflegehelfer)
1977-1983 Studium der Humanmedizin in Turin, Graz und Hamburg
1983 Educational Commission for Foreign Medical Graduates (ECFMG-Test)
1984-1994 wiss. Angestellter und wiss. Assistent (C1) am Anatomischen Institut der Univ. Tübingen
1990 Research Fellow an der Bowman Gray School of Medicine, Winston-Salem (USA)
1994-2008 wiss. Oberassistent, 1999 apl. Professor am Institut für Anatomie, ab 2005 Abteilung Riechen und Schmecken an der Univ.-HNO-Klinik der TU Dresden
2002 Visiting Professor, Univ. Tokyo, Faculty of Frontier Sciences, Department of Integrated Biosciences
seit 2008 apl. Professor für Anatomie, Univ. Rostock
akademische Abschlüsse:
Studium 1983 Medizinisches Staatsexamen, Univ. Hamburg
Promotion 1986 Dr. med., Univ. Tübingen
Titel der Arbeit: Lektinhistochemische und immuncytochemische Untersuchungen zur Charakterisierung hormonbildender Zellen der Adenohypophyse der Ratte.
Habilitation 1994 (Anatomie), Univ. Tübingen
Titel der Arbeit: Vergleichende kohlenhydrathistochemische Untersuchungen an Geschmacksorganen verschiedener Wirbeltiere.

akademische Selbstverwaltung:
seit 2010 Mitglied der Promotionskommission
Funktionen:
2011-2012 Kommissarischer Leiter des Elektronenmikroskopischen Zentrums (EMZ)
wissenschaftliche Mitgliedschaften:
Association of Chemoreception Sciences (AChemS)
European Chemoreception Research Organization (ECRO)
Anatomische Gesellschaft
Society for Histochemistry

Werke (Auswahl):
Witt M (1996) Carbohydrate histochemistry of vertebrate taste organs. Progr Histochem Cytochem 30/4, 1-172.
Witt M, Reutter K (2015) Anatomy of the Tongue and Taste Buds. In: Handbook of Olfaction and Gustation. John Wiley & Sons, Inc: 637-664. ISBN: 978-1118139226.
Oakley B, Witt M (2004) Building sensory receptors on the tongue. J. Neurocytol. 33: 647-656.
Witt M, Hummel T (2006) Vomeronasal vs. olfactory epithelium: Is there a cellular basis for human vomeronasal perception? Int Rev Cytol 248:209-59.
Witt M, Bormann K, Gudziol V, Pehlke K, Barth K, Minovi A, Hähner A, Reichmann H, Hummel T (2009) Biopsies of olfactory epithelium in patients with Parkinson's disease. Movement Disorders, 24(6):906-914.

Quellen:
eigene Angaben (Stand: Januar 2016)
Internet-Ressourcen:

eingestellt / geändert:
17.11.2009, mglasow  /  19.01.2016, mschabacker
Empfohlene Zitierweise:
Eintrag von "Martin Witt" im Catalogus Professorum Rostochiensium,
URL: http://purl.uni-rostock.de/cpr/00002659
(abgerufen am 19.11.2017)