Karitzky, Bruno

direkt zum Inhalt

Karitzky, Bruno

Prof. Dr. med. habil.
1951-1955 Professor mit Lehrstuhl für Chirurgie

Fakultät:
1951-1955 Medizinische Fakultät
Institut:
Chirurgische Klinik
Lehr- und Forschungsgebiete:
Unfallchirurgie, klinische Krebsforschung, Pathologische Physiologie der Schweißfunktion, chirurgische Infektionen
Fachgebiet:
44 Medizin

weitere Vornamen:
Paul Ferdinand
Lebensdaten:
geboren am 17.02.1907 in Stralsund
gestorben am 07.07.1978 in Freiburg im Breisgau
Familie:
Vater Malte Karitzky (1866-?),  Pfarrer
Mutter Marianne Karitzky (1885-?)

Kurzbiographie:
1925 Abitur, Stralsund
1925-1930 Medizinstudium an den Univ. Greifswald und Berlin
1930-1931 Medizinischer Praktikant am Pathologischen Institut Univ. Greifswald und an der II. Medizinischen Univ.-Klinik München
1931 Volontärassistent an der Chirurgischen Klinik Düsseldorf
1931-1932 Assistent am Pathologischen Institut Dortmund
1945-1951 ao. Prof. für Chirurgie, Univ. Freiburg
1939-1945 Wehrmacht, Arzt in Reservelazaretten, zuletzt Stabsarzt der Reserve, anschließende Kriegsgefangenschaft
1951-1955 Professor mit Lehrstuhl für Chirurgie, Univ. Rostock
1955-1956 Leiter der Chirurgischen Klinik am Oldenburgischen Landeskrankenhaus Sanderbusch
1956-1971 Leiter der Chirurgischen Abteilung, Rotes-Kreuz-Krankenhaus Bremen
1971 Ruhestand
akademische Abschlüsse:
Promotion 1930 Dr. med., Univ. Greifswald
Titel der Arbeit: Über die Wirkung des Alkohols auf die Milzsperre.
Habilitation 1939 Dr. med. habil., Univ. Freiburg

akademische Selbstverwaltung:
1951-1955 Klinikdirektor

Werke (Auswahl):
Akute Gliedmassendystrophie in ihrer Bedeutung für die Behandlungsmassnahmen in der Unfallchirurgie. Berlin 1938. (Hefte zur Unfallheilkunde Nr.22)
Grundlagen der Chirurgie. Leitfaden für Studierende und Ärzte. Stuttgart 1950.
Die symptomatische Behandlung der Krebskrankheit. Stuttgart 1956.

Quellen:
Personalakte Bruno Karitzky, UAR; zusammengestellt von Sophia Thurow, Rostock
Angaben durch Prof. Dr. med. Dietrich Karitzky (Sohn)
weitere Literatur:
Deutsches Biographisches Archiv II 681, 202. (WBIS)
Internet-Ressourcen:

eingestellt / geändert:
26.01.2010, mglasow  /  26.08.2015, mschabacker
Empfohlene Zitierweise:
Eintrag von "Bruno Karitzky" im Catalogus Professorum Rostochiensium,
URL: http://purl.uni-rostock.de/cpr/00002674
(abgerufen am 19.11.2017)