Lasch, Rudolf

direkt zum Inhalt

Lasch, Rudolf

Prof. Dr.-Ing.
1980 Honorarprofessor für Stadt-, Dorf- und Siedlungsnetzplanung

Fakultät:
1980 Sektion Meliorationswesen und Pflanzenproduktion
Fachgebiet:
74 Geographie, Raumordnung, Städtebau
56 Bauwesen

weitere Vornamen:
Hans Fritz
Lebensdaten:
geboren am 20.02.1930 in Cottbus
gestorben am 28.04.1993 in Rostock
Familie:
Vater Rudolf Lasch (1899-1951),  Angestellter
Mutter Hildegard Lasch (1901-1973), geb. Schmidt

Kurzbiographie:
bis 1945 Oberschulbesuch, Cottbus
1945-1949 Landwirtschaftlicher Lehrling in Siersleben und Kaufmännischer Lehrling in Eisleben (beide Sachsen-Anhalt), 1949 Maurerpraktikum in Eisleben
1949 Abitur, Eisleben (Sachsen-Anhalt)
1949-1954 Architekturstudium, TH Dresden
1952-1954 Nebentätigkeit als Mathematikdozent an der Volkshochschule Dresden
1954-1957 wiss. Assistent für Architektur an der TH Dresden
1957-1965 Architekt, 1961 Entwurfsgruppenleiter für Stadtbauleitung und im Baustab beim Rat der Stadt Rostock
1965-1968 Bereichsleiter für Städtebau beim VEB Hopro und Wohnungsbaukombinat (WBK) Rostock
1968-1970 stellv. Chefarchitekt beim Rat der Stadt Rostock
1970-1971 Hauptarchitekt bei VEB Industriebaukombinat (IBK) Rostock
1972-1989 Chefarchitekt im Büro für Stadtplanung beim Rat der Stadt Rostock
1978 Honorarprofessor für Städtebau, TU Dresden
1980 Honorarprofessor für Stadt-, Dorf- und Siedlungsnetzplanung, Univ. Rostock
1989-1993 Tätigkeit am Institut für Denkmalpflege Schwerin (Außenstelle Rostock)
akademische Abschlüsse:
Studium 1954 Dipl.-Ing., TH Dresden
Promotion 1959 Dr.-Ing., TU Dresden
Titel der Arbeit: Die Planung und Einrichtung von Freilufteissportbahnen unter besonderer Berücksichtigung sporttechnischer Erfahrungen.
anderer 1977 facultas docendi (Städtebau), TU Dresden

Funktionen:
1962-1966 Leiter Fachgruppe Städtebau im Bund deutscher Architekten (BDA)
1966-1972 Mitglied Bezirksvorstand im BDA
wissenschaftliche Mitgliedschaften:
korrespondierendes Mitglied der Bauakademie der DDR
Ehrungen:
1967 Schinkelmedaille
1969, 1984 Kulturpreis der Stadt und des Bezirkes Rostock
1973 Nationalpreis II. Klasse
1977 Architekturpreis DDR
1987 Grand Prix d`Architecture der IV. Weltbiennale
1987 Goldmedaille des bulgarischen Architektenverbandes für Städtebau

Werke (Auswahl):
Neues Leben in einer alten Stadt. Innerstädtisches Bauen in Rostock. Rostock 1989.
Die historische Altstadt von Rostock. Ergebnisse, Probleme und Zielstellung ihrer baulichen Gestaltung. Stuttgart 1991.

Quellen:
Personalakte Rudolf Lasch, UAR; zusammengestellt von Sarah Wingenfelder, Rostock
Hohn, Andreas: Rudolf Lasch. In: Barth, Holger/Topfstedt, Thomas u.a.: Vom Baukünstler zum Komplexprojektanten. Architekten in der DDR. Dokumentation eines IRS-Sammlungsbestandes biografischer Daten. IRS, Institut für Regionalentwicklung und Strukturplanung, 2000, S. 135.
weitere Literatur:
Umfangreiches Archivmaterial im Stadtarchiv Rostock.
Internet-Ressourcen:

eingestellt / geändert:
31.03.2010, mglasow  /  12.01.2015, relhs
Empfohlene Zitierweise:
Eintrag von "Rudolf Lasch" im Catalogus Professorum Rostochiensium,
URL: http://purl.uni-rostock.de/cpr/00002691
(abgerufen am 24.11.2017)