Canis, Konrad

direkt zum Inhalt

Canis, Konrad

Prof. Dr. phil. habil.
1970-1975 Hochschuldozent für Deutsche Geschichte

Fakultät:
1970-1975 Sektion Geschichte
Lehr- und Forschungsgebiete:
Deutsche Geschichte 1789-1871, Geschichte des deutschen Kaiserreiches, Geschichte der internationalen Beziehungen
Fachgebiet:
15 Geschichte

weitere Vornamen:
Otto Paul
Lebensdaten:
geboren am 06.02.1938 in Wurzen (Sachsen)
Familie:
Vater Kurt Canis,  Lehrer
Mutter Susanne Canis,  Erzieherin

Kurzbiographie:
1956 Abitur, Wurzen
1956-1958 Wehrdienst
1958-1962 Studium der Geschichte, Univ. Leipzig
1963-1975 wiss. Assistent, 1965 wiss. Oberassistent, 1970 Hochschuldozent, Univ. Rostock
1975-1999 Hochschuldozent, ab 1980 o. Professor für Deutsche Geschichte, Humboldt-Univ. Berlin
1975-1978 gleichzeitig wiss. Mitarbeiter, Ministerium für das Hoch- und Fachschulwesen der DDR, Berlin
1999-2000 Gastprofessor, Univ. Wien
2000-2001 Gastprofessor, Humboldt-Univ. Berlin
seit 2003 Ruhestand
akademische Abschlüsse:
Studium 1962 Dipl.-Historiker, Univ. Leipzig
Promotion 1965 Dr. phil., Univ. Rostock
Titel der Arbeit: Der preußische Militarismus in der Revolution 1848.
Habilitation 1975 Dr. sc. phil., Univ. Rostock
Titel der Arbeit: Bismarck und Waldersee. Die außenpolitische Krise der bonapartistischen Diktatur und die Position des Generalstabes.

akademische Selbstverwaltung:
1971-1975 stellv. Sektionsdirektor für Forschung
1973-1975 Leiter des Wissenschaftsbereichs "Geschichte der Neuzeit"
Funktionen:
1981-1984 stellv. Sektionsdirektor für Forschung, Humboldt-Univ. Berlin
seit 1998 Mitglied im Wiss. Beirat der Otto-von-Bismarck-Stiftung
wissenschaftliche Mitgliedschaften:
Leibniz-Societät

Werke (Auswahl):
Geschichte der Universität Rostock von 1789-1917/18. In: Geschichte der Universität Rostock 1419-1969, Hg. G. Heidorn, G. Heitz u.a. Berlin 1969, Bd. 1, S. 85-153, Bd. 2, S. 257-278.
Bismarck und Waldersee. Die außenpolitischen Krisenerscheinungen und das Verhalten des Generalstabes 1882 bis 1890. Berlin 1980, 328 Seiten.
Von Bismarck zur Weltpolitik. Deutsche Außenpolitik 1890 bis 1902. Berlin 1997, 2. Aufl. 1999, 430 Seiten.
Bismarcks Außenpolitik 1870-1890. Aufstieg und Gefährdung. Paderborn 2004, 2. Aufl. 2008, 449 Seiten.
Der Weg in den Abgrund. Deutsche Außenpolitik 1902-1914. Paderborn 2011, 732 Seiten.

Quellen:
eigene Angaben (Stand: Januar 2011)
Internet-Ressourcen:

eingestellt / geändert:
23.06.2010, mglasow  /  03.07.2014, relhs
Empfohlene Zitierweise:
Eintrag von "Konrad Canis" im Catalogus Professorum Rostochiensium,
URL: http://purl.uni-rostock.de/cpr/00002730
(abgerufen am 18.11.2017)