Cosack, Harald

direkt zum Inhalt

Cosack, Harald

Prof. Dr. phil.
1947-1951 Professor mit vollem Lehrauftrag für Geschichte der Länder des Ostens

Fakultät:
1947-1951 Gesellschaftswissenschaftliche Fakultät
Institut:
Institut für Soziologie und Geschichte der sozialen Bewegung
Lehr- und Forschungsgebiete:
Russische Geschichte, Sprache und Literatur
Fachgebiet:
15 Geschichte
18.50 Slawische Sprachen und Literaturen: Allgemeines

weitere Vornamen:
Hugo
Lebensdaten:
geboren am 06.12.1880 in Pernau (Estland)
gestorben am 23.06.1960 in Rostock
Konfession:
keine
Familie:
Vater Eduard Cosack (1850-1899),  Oberlehrer
Mutter Helene Cosack (1859-1935), geb. Steinle

Kurzbiographie:
1898 Abitur, Pernau
1898-1899 Hauslehrer, Kardina (Estland)
1899-1904 Studium der Chemie, Rechtswissenschaft, Germanistik, Univ. Dorpat (Estland)
1904-1909 Oberlehrer, Taschkent (Usbekistan)
1909-1914 Studium der Geschichte, Slawistik, Philosophie, Univ. Berlin
1915-1920 Leiter der russischen Abteilung des Deutschen Orient-Instituts, Berlin
1920-1922 Leiter eines Flüchtlingsheims vom Deutschen Roten Kreuz, Berlin
1923-1924 wiss. Hilfsarbeiter, Univ.-Bibliothek Breslau
1924-1930 wiss. Assistent am Osteuropa-Institut, Breslau
1930-1931 stellv. Lektor für Russisch, Univ. Breslau
1931-1933 Stipendiat, Ministerium für Wissenschaften, Kunst und Volksbildung, Berlin
1934-1947 Bibliothekar, ab 1945 Treuhänder an der Publikationsstelle beim Preußischen Geheimen Staatsarchiv, Berlin und ab 1945 Coburg (Bayern) (umfangreiche Übersetzertätigkeit)
1947-1951 Professor, Univ. Rostock
1951 Emeritierung
akademische Abschlüsse:
Studium 1902 Staatsexamen für die deutsche Sprache, Univ. St. Petersburg
Promotion 1923 Dr. phil., Univ. Berlin
Titel der Arbeit: Livland und Russland zur Zeit des Ordensmeisters Johann Freitag.

Quellen:
Personalakte Harald Cosack, UAR
Lenz, Wilhelm (Hg.): Deutschbaltisches biographisches Lexikon. 1710-1960. Köln u. a. 1970, S. 150-151.
weitere Literatur:
Deutsches Biographisches Archiv II 238, 158-159. (WBIS)
Internet-Ressourcen:

eingestellt / geändert:
12.07.2010, nhapp  /  12.06.2014, relhs
Empfohlene Zitierweise:
Eintrag von "Harald Cosack" im Catalogus Professorum Rostochiensium,
URL: http://purl.uni-rostock.de/cpr/00002745
(abgerufen am 23.11.2017)