Leube, Hans

direkt zum Inhalt

Leube, Hans

Prof. Dr. phil.
1946-1947 o. Professor für Kirchengeschichte

Fakultät:
1946-1947 Theologische Fakultät
Institut:
Kirchengeschichtliches Seminar
Lehr- und Forschungsgebiete:
Geschichte der geistigen Auseinandersetzung zwischen Luthertum und Calvinismus im 17. und 18. Jahrhundert, Verzweigung der konfessionellen Bewegungen in Europa
Fachgebiet:
11 Theologie, Religionswissenschaft

weitere Vornamen:
Erich
Lebensdaten:
geboren am 13.08.1896 in Leipzig
gestorben am 10.05.1947 in Rostock
Konfession:
evangelisch-lutherisch

Kurzbiographie:
1916-1922 Studium der Theologie und Philosophie, Univ. Leipzig
1924-1931 Privatdozent, ab 1930 ao. Professor für Kirchengeschichte, Univ. Leipzig
1931-1945 o. Professor für Kirchengeschichte, Univ. Breslau
1945 Gastprofessor für Kirchengeschichte, Univ. Leipzig
1946-1947 Professor, Univ. Rostock
akademische Abschlüsse:
Promotion 1921 Dr. phil., Univ. Leipzig
Titel der Arbeit: Die Geschichte der pietistischen Bewegung in Leipzig. Ein Beitrag zu Geschichte und Charakteristik des deutschen Pietismus.
Habilitation 1923 (Kirchengeschichte), Univ. Leipzig
Titel der Arbeit: Die Reformbestrebungen der deutschen lutherischen Kirche des 17. Jahrhunderts.

Werke (Auswahl):
Die Reformideen in der deutschen lutherischen Kirche zur Zeit der Orthodoxie. Leipzig 1924.
Zusammen mit Paust, Albert (Bearb.): Allgemeine Religionsgeschichte und Theologie. Leipzig 1925.
Kalvinismus und Luthertum im Zeitalter der Orthodoxie I. Der Kampf um die Herrschaft im protestantischen Deutschland. Leipzig 1928.
Reformation und Humanismus in England. Leipzig 1930.
Zusammen mit Stephan, Horst (Bearb.): Die Neuzeit. 2. Aufl. Tübingen 1931 (Handbuch der Kirchengeschichte für Studierende).
(Hg.): Ignatius von Loyola. Stuttgart 1941.
Deutschlandbild und Lutherauffassung in Frankreich. Stuttgart 1941.

Quellen:
Personalakte Hans Leube, UAR
weitere Literatur:
Blaufuß, Dietrich (Hg.): Orthodoxie und Pietismus. Gesammelte Studien von Hans Leube. Mit einem Geleitwort von Martin Schmidt und einer Bibliographie, in: Arbeiten zur Geschichte des Pietismus Bd. 13 (1975), S. 268-278.
Moeller, Bernd; Jahn, Bruno (Hg.): Deutsche biographische Enzyklopädie der Theologie und der Kirchen. Bd. 1, München 2005, S. 847.
Braun, Hannelore; Grünzinger, Gertraud (Bearb.): Personenlexikon zum deutschen Protestantismus. 1919-1949. Göttingen 2006, S. 156.
Deutsches Biographisches Archiv II 806, 433-434; III 559, 418 (WBIS).
Internet-Ressourcen:

eingestellt / geändert:
14.07.2010, nhapp  /  08.06.2016, mschabacker
Empfohlene Zitierweise:
Eintrag von "Hans Leube" im Catalogus Professorum Rostochiensium,
URL: http://purl.uni-rostock.de/cpr/00002747
(abgerufen am 16.10.2017)