Zimmermann, Franz

direkt zum Inhalt

Zimmermann, Franz

Prof. Dr. phil. habil.
1954-1955 Dozent für spätgriechische Philologie und Papyrologie
1955-1961 Dozent für Klassische Philologie
1961-1962 Professor mit vollem Lehrauftrag für Klassische Philologie

Fakultät:
1954-1962 Philosophische Fakultät
Institut:
Institut für Klassische Philologie
Lehr- und Forschungsgebiete:
Klassische Philologie, Papyrologie, spätere Gräcität
Fachgebiet:
18.40 Klassische Sprachen und Literaturen: Allgemeines

weitere Vornamen:
Hermann
Lebensdaten:
geboren am 15.02.1891 in Moritzdorf (bei Dresden)
gestorben am 24.01.1962 in Leipzig
Konfession:
evangelisch
Familie:
Vater Otto Zimmermann (1854-1930),  Kaufmann
Mutter Luise Zimmermann (1856-1945), geb. Reusner,  Lehrerin

Kurzbiographie:
1910 Abitur, Dresden-Neustadt
1910-1920 Studium der Klassischen Philologie und Geschichte an der Univ. Leipzig
1920-1945 Gymnasiallehrer in Leipzig, Chemnitz und Dresden
1945-1950 verschiedene Tätigkeiten als Privatlehrer, Hilfssacharbeiter, Markthelfer
1950-1951 wiss. Mitarbeiter der Deutschen Akademie der Wissenschaften Berlin
1951-1954 Lektor für Griechisch und Latein an der Univ. Leipzig
1954-1962 Dozent, 1961 Professor, Univ. Rostock
akademische Abschlüsse:
Promotion 1919 Dr. phil, Univ. Leipzig
Titel der Arbeit: De Charitonis codice Thebano.
Studium 1920 Staatsexamen für das höhere Lehramt, Univ. Leipzig
Habilitation 1955 Dr. phil. habil., Univ. Rostock
Titel der Arbeit: Der Roman des Chariton aus Aphrodisias.

akademische Selbstverwaltung:
1955-1962 kommissarischer Institutsdirektor

Werke (Auswahl):
Griechische Roman-Papyri und verwandte Texte. Heidelberg 1936.

Quellen:
Personalakte Franz Hermann Zimmermann, UAR
Internet-Ressourcen:

eingestellt / geändert:
20.07.2010, eeckhardt  /  23.02.2016, mschabacker
Empfohlene Zitierweise:
Eintrag von "Franz Zimmermann" im Catalogus Professorum Rostochiensium,
URL: http://purl.uni-rostock.de/cpr/00002752
(abgerufen am 18.11.2017)