Kreikemeyer, Bernd

direkt zum Inhalt

Kreikemeyer, Bernd

Prof. Dr. rer. nat. habil.
seit 2010 Professor für Molekulare Bakteriologie

Fakultät:
2010-2011 Medizinische Fakultät
seit 2012 Universitätsmedizin
Institut:
Institut für Medizinische Mikrobiologie, Virologie und Hygiene
Lehr- und Forschungsgebiete:
Molekulare Bakteriologie, Mikrobielle Pathogenese, Infektionsbiologie
Fachgebiet:
42 Biologie
44 Medizin

Homepage:

Lebensdaten:
geboren 1966 in Braunschweig
Konfession:
evangelisch

Kurzbiographie:
1985 Abitur, Braunschweig
1985-1987 Zeitsoldat
1987-1993 Studium der Biologie, TU Braunschweig
1993-1996 Doktorand, Abt. für Mikrobiologie, Gesellschaft für Biotechnologische Forschung (GBF) Braunschweig (heute: Helmholtz Zentrum für Infektionsforschung (HZI))
1996-1998 DFG Stipendiat (Postdoc), Center for Extracellular Matrix Biology, Institut of Biosciences and Technology, Texas A&M, Univ. Houston (USA)
1998-2000 wiss. Angestellter (Postdoc), Institut für Medizinische Mikrobiologie, Univ.-Klinikum Ulm
seit 2001 wiss. Angestellter und Arbeitsgruppenleiter, seit 2010 Professor, Univ. Rostock
akademische Abschlüsse:
Studium 1993 Dipl.-Biologe, TU Braunschweig
Promotion 1996 Dr. rer. nat., TU Braunschweig
Titel der Arbeit: Strukturelle und funktionelle Analyse des fibronektin-bindenden Serum-Opazitätsfaktors aus Streptococcus pyogenes (Gruppe A Streptokokken).
Habilitation 2004 Dr. rer. nat. habil., Univ. Rostock
Titel der Arbeit: Die Bedeutung einzelner Pathogenitätsfaktoren, Regulatoren und regulativer Netzwerke für die Virulenz des humanpathogenen Bakteriums Streptococcus pyogenes (Gruppe A Streptokokken).

Funktionen:
2005-2007 Mitglied im "Laborkoordinierungsrat" der Medizinischen Fakultät, Univ. Rostock
2006 Koordinator des Bachelor-Studiengangs "Medizinische Biotechnologie", Univ. Rostock
seit 2010 gewähltes Mitglied der Forschungskommission der Univ.-Medizin Rostock
Ehrungen:
2006 Verleihung des "DGHM-Förderpreis für Nachwuchswissenschaftler" im Rahmen der 58. Jahrestagung der DGHM (Deutsche Gesellschaft für Hygiene und Mikrobiologie)

Werke (Auswahl):
B. Kreikemeyer, M.D.P. Boyle, B.A. (Leonard) Buttaro, M. Heinemann, A. Podbielski (2001) Group A streptococcal growth phase-associated virulence factor regulation by a novel operon (Fas) with homologies to two-component-type regulators requires a small RNA molecule. Mol Microbiol 39:392-406.
B. Kreikemeyer, K. McIver and A, Podbielski (2003) Virulence factor regulation and regulatory networks in Streptococcus pyogenes and their impact on bacteria-host interactions. Trends Microbiol 11: 224-232 (Review).
M. Klenk, D. Koczan, R. Guthke, H.-J. Thiesen, M. Nakata, A. Podbielski, B. Kreikemeyer (2005) Comparative temporal transcriptional responses of HEp-2 epithelial cells to adherent and internalized Streptococcus pyogenes wildtype bacteria and isogenic ΔfasX regulator mutant reveal Fas association with bacterial aggressiveness. Cell Microbiol 7:1237-50.
M. Nakata, A. Podbielski, B. Kreikemeyer (2005) MsmR, a specific positive regulator of the S. pyogenes FCT pathogenicity region and cytolysin-mediated translocation system genes. Mol Microbiol 57:786-803.
M. Oey, M. Lohse, L.B. Scharff, B. Kreikemeyer, R. Bock (2009) Plastid production of protein antibiotics against pneumonia via a new strategy for high-level expression of antimicrobial proteins. Proc Natl Acad Sci U S A. 106(16):6579-84.
Nachweis von Publikationen:
Publikationen auf PubMed (Link öffnen externer Link)

Quellen:
eigene Angaben (Stand: Oktober 2013)
Internet-Ressourcen:

eingestellt / geändert:
18.08.2010, mglasow  /  12.01.2015, relhs
Empfohlene Zitierweise:
Eintrag von "Bernd Kreikemeyer" im Catalogus Professorum Rostochiensium,
URL: http://purl.uni-rostock.de/cpr/00002772
(abgerufen am 21.11.2017)