Buschmann, Albrecht

direkt zum Inhalt

Buschmann, Albrecht

Prof. Dr. phil. habil.
seit 2010 Professor für Spanische und Französische Literatur- und Kulturwissenschaft

Fakultät:
seit 2010 Philosophische Fakultät
Institut:
Institut für Romanistik
Lehr- und Forschungsgebiete:
Theorie und Praxis der literarischen Übersetzung; Transareale Literatur- und Kulturgeschichte – Hispanoamerikanische Literatur zwischen Avantgarde und Exil; Literatur und Bürgerkrieg: Wege des Wissens und Schreiben von Gewalt in sozialer Nähe; Formen und Ideologien des detektorischen Erzählens; Fachgeschichte: Die Rostocker Romanistik und das Institut für Lateinamerikawissenschaften
Fachgebiet:
18.21 Französische Sprache und Literatur
18.30 Spanische Sprache und Literatur

E-Mail-Adresse:
ed.kcotsor-inu(ta)nnamhcsub.thcerbla
Homepage:

Lebensdaten:
geboren am 05.08.1964 in Neunkirchen (Saar)
Familie:
Vater Paul Kaps,  Journalist
Mutter Annemarie Buschmann,  Journalistin

Kurzbiographie:
1983 Abitur, Homburg (Saar)
1984-1991 Studium der Romanistik und Islamkunde, Univ. des Saarlandes (Saarbrücken)
1991-2010 Wiss. Mitarbeiter, Univ. des Saarlandes, ab 1993 Univ. Potsdam
2009 Vertretung der W3-Professur für Romanische Literaturwissenschaft, Univ. Jena
seit 2010 Professor, Univ. Rostock
akademische Abschlüsse:
Studium 1991 M.A., Univ. des Saarlandes
Promotion 2003 Dr. phil., Univ. Potsdam
Titel der Arbeit: Die Macht und ihr Preis. Detektorisches Erzählen bei Leonardo Sciascia und Manuel Vázquez Montalbán.
Habilitation 2009 Dr. phil. habil. (Romanische Philologie), Univ. Potsdam
Titel der Arbeit: Max Aub und die spanische Literatur zwischen Avantgarde und Exil.

akademische Selbstverwaltung:
seit 2010 Institutsdirektor
seit 2012 Mitglied des Fakultätsrates
seit 2012 Leiter des Prüfungsamts der PHF
wissenschaftliche Mitgliedschaften:
Deutscher Romanistenverband
Deutscher Hispanistenverband
Ehrungen:
2003 Übersetzerpreis der Botschaft des Königreichs Spanien

Werke (Auswahl):
Albrecht Buschmann: "Der spanische Anarchismus und seine Literatur: Propaganda der Ideale und Idealisierung der Geschichte", in: Rainer Barbey / Heribert Tommek (Hg.): Literatur und Anarchie. Heidelberg, Synchron 2012, S. 143-162.
Albrecht Buschmann: "Édouard Glissant et l’autre paysage de la théorie caribéenne. Une approche aux littératures européennes", in: Liliana Gómez / Gesine Müller (Hg.): Relaciones caribeñas. Entrecruzamientos de dos siglos / Relations caribéennes. Entrecroisements de deux siècles. Frankfurt a. M., Peter Lang 2011, S. 285-294.
Albrecht Buschmann / José Manuel López de Abiada: "Calas en la última teoría de la violencia como desafío de las sciencias culturales", in: Versants. Revista Suiza de Literaturas Románicas 57:3 (2010), S. 7-26.
Albrecht Buschmann / Isabella v. Treskow /Anja Bandau (Hg.): Bürgerkrieg. Erfahrung und Repräsentation [mit einem Geleitwort von Herfried Münkler]. Berlin, Trafo-Verlag 2005.
Albrecht Buschmann / Dieter Ingenschay (Hg): Die andere Stadt – Großstadtbilder in der Perspektive des fremden Blicks. Würzburg, Königshausen & Neumann 2000.

Quellen:
eigene Angaben (Stand: September 2013)
Internet-Ressourcen:

eingestellt / geändert:
18.08.2010, mglasow  /  02.10.2013, mglasow
Empfohlene Zitierweise:
Eintrag von "Albrecht Buschmann" im Catalogus Professorum Rostochiensium,
URL: http://purl.uni-rostock.de/cpr/00002776
(abgerufen am 24.11.2017)