Krummacher, Christoph

direkt zum Inhalt

Krummacher, Christoph

Prof. Dr. theol.
1989-1992 Dozent mit künstlerischer Tätigkeit für Kirchenmusik

Fakultät:
1989-1990 Sonstige
1990-1992 Theologische Fakultät
Lehr- und Forschungsgebiete:
Geschichte der Kirchenmusik, Fragen der Orgelinterpretationskunde, Musik und Theologie
Fachgebiet:
24 Musikwissenschaft
11 Theologie, Religionswissenschaft

E-Mail-Adresse:
ed.xmg(ta)rehcammurkce
Homepage:
HMT Leipzig (Link öffnen externer Link)

weitere Vornamen:
Martin Theodor
Lebensdaten:
geboren am 27.05.1949 in Berlin
Konfession:
evangelisch-lutherisch
Familie:
Vater D. Dr. Friedrich-Wilhelm Krummacher (1901-1974),  Bischof der Pommerschen Evangelischen Kirche
Mutter Helga Krummacher (1909-1973), geb. Stalmann,  Rektorin am Seminar für Kirchlichen Dienst Greifswald

Kurzbiographie:
1967 Abitur, Greifswald
1967-1975 Studium der Kirchenmusik (Theologie im Nebenfach) in Dresden, Greifswald und Leipzig
1975-1980 Domorganist und Dozent am Predigerseminar Brandenburg an der Havel
1980-1992 Universitätsorganist und ab 1989 Dozent, Univ. Rostock
seit 1992 Professor für Kirchenmusik, Hochschule für Musik und Theater (HMT) Leipzig
akademische Abschlüsse:
Studium 1975 Organist und Chorleiter, Musikhochschule Leipzig
Promotion 1992 Dr. theol., Univ. Rostock
Titel der Arbeit: Musik als praxis pietatis. Zum Selbstverständnis evangelischer Kirchenmusik.
anderer 1988 facultas docendi (Kirchenmusik), Univ. Rostock

Funktionen:
1990-1992 Abgeordneter der Bürgerschaft der Hansestadt Rostock
seit 1992 Direktor des Kirchenmusikalischen Instituts der HMT Leipzig
1997-2003 Rektor der HMT Leipzig
2004-2005 Universitätsorganist der Univ. Leipzig
seit 2007 Präsident des Sächsischen Musikrates
wissenschaftliche Mitgliedschaften:
seit 2002 Sächsische Akademie der Wissenschaften zu Leipzig
Ehrungen:
1990 Eintragung in das Ehrenbuch der Hansestadt Rostock
1991 Kulturpreis der Hansestadt Rostock

Werke (Auswahl):
Wege zur Orgel. Berlin 1987.
Musik als praxis pietatis. Zum Selbstverständnis evangelischer Kirchenmusik. Göttingen 1994.
Geschichte der Kirchenmusik (hg. zusammen mit Wolfgang Hochstein), 4 Teilbände (in Vorbereitung, ab 2011), Laaber-Verlag.

Quellen:
eigene Angaben (Stand: November 2010)
Internet-Ressourcen:

eingestellt / geändert:
06.09.2010, mglasow  /  28.05.2015, mschabacker
Empfohlene Zitierweise:
Eintrag von "Christoph Krummacher" im Catalogus Professorum Rostochiensium,
URL: http://purl.uni-rostock.de/cpr/00002790
(abgerufen am 20.11.2017)