Luck, Peter

direkt zum Inhalt

Luck, Peter

Dr. sc. med.
1989-1992 Hochschuldozent für Sportmedizin

Fakultät:
1989-1990 Sektion Sportwissenschaft
1990-1992 Philosophische Fakultät
Fachgebiet:
76 Sportwissenschaft
44 Medizin

Lebensdaten:
geboren am 18.06.1942 in Bützow (Mecklenburg)

Kurzbiographie:
1960 Abitur, Bützow
1962-1968 Studium der Humanmedizin, Univ. Rostock
1968-1973 Facharztausbildung für Sportmedizin, Rostock
1974-1989 Sportarzt und Abteilungsleiter im Sportmedizinischen Dienst Rostock
1989-1992 Hochschuldozent, Univ. Rostock
ab 1992 weitere Lehrtätigkeit als Privatdozent
akademische Abschlüsse:
Promotion 1969 Dr. med., Univ. Rostock
Titel der Arbeit: Die obere digestive Blutung. Erfahrungen bei der Behandlung von 295 Fällen in 6 Jahren (1962-1967).
anderer 1979 facultas docendi (Sportmedizin), Univ. Rostock
Habilitation 1986 Dr. sc. med. (Sportmedizin), Akademie für Ärztliche Fortbildung Berlin
Titel der Arbeit: Ausgewählte leistungsbestimmende Voraussetzungen des Handballspielers aus sportmedizinischer Sicht sowie chronobiologische Aspekte der Leistungsfähigkeit. Ein Beitrag zur Optimierung der sportartspezifischen Leistungsdiagnostik im Hochleistungsbereich des Handballsports.

Funktionen:
1982-1989 Verbandsarzt der Handballverbandes der DDR
Vorsitzender, bzw. Präsident des Sportärztebundes M-V
Ehrungen:
Verdienter Meister des Sports
2004 Goldene Ehrennadel des Sportärztebundes M-V

Werke (Auswahl):
Luck, P.; H. Labitzke; K. Märker und K. Rösler: Erste Erfahrungen bei der Trainingsbehandlung Infarktkranker im Rahmen der Rehabilitationsphase III. Med. u. Sport 15 (1974), 346-349.
Luck, P. et al: Aufgaben zur Sicherung und Erhöhung der Belastbarkeit der Handballsportler im DHV der DDR. Berlin (1981), 10-20.
Luck, P. und K. Rösler: 10 Jahre Infarktrehabilitation. Med. u. Sport 23 (1983), 148-151.
Luck, P. und Th. Wolff: Ätiologie, Lokalisation, Therapie und Prävention typischer Verletzungen in der Sportspielart Handball. Dt. Z. Sportmed. 42 (1991), 432-438.
Luck, P.: Aufgaben der Sportmedizin im Breiten-, Freizeit- und Seniorensport aus der Sicht der neuen Bundesländer. Sportmedizin gestern-heute-morgen, Kongreßband Jubiläumssymposium des Deutschen Sportärztebundes, Oberhof, 25.-27.9.1992.

Quellen:
eigene Angaben (Stand: Oktober 2010)
weitere Literatur:
MR Doz. Dr. sc. med. Peter Luck 65 Jahre. In: Deutsche Zeitschrift für Sportmedizin 58 (2007) 5, S. VII. (Link öffnen externer Link)
Internet-Ressourcen:

eingestellt / geändert:
15.09.2010, mglasow  /  28.05.2015, mschabacker
Empfohlene Zitierweise:
Eintrag von "Peter Luck" im Catalogus Professorum Rostochiensium,
URL: http://purl.uni-rostock.de/cpr/00002797
(abgerufen am 24.11.2017)