Haalck, Jörgen

direkt zum Inhalt

Haalck, Jörgen

Prof. Dr. sc. iur.
1961-1964 Dozent für Recht der sozialistischen Wirtschaft (mit der Wahrnehmung beauftragt)
1964-1965 Dozent für Völkerrecht und Recht der internationalen Wirtschaftsbeziehungen
1965-1969 Professor mit Lehrauftrag für Seerecht
1969-1972 o. Professor für Wirtschafts- und Seerecht

Fakultät:
1961-1963 Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät
1963-1968 Ingenieurökonomische Fakultät
1968-1972 Sektion Sozialistische Betriebswirtschaft
Institut:
Institut für Wirtschafts- und Seerecht
Fachgebiet:
83 Volkswirtschaft
86 Recht

Lebensdaten:
geboren am 14.08.1924 in Göttingen
gestorben am 15.07.1976 in Rostock
Familie:
Vater Hans Haalck (1894-1969),  Professor für Geophysik
Mutter Nelly Haalck (1899-?), geb. Habke,  Lehrerin

Kurzbiographie:
1942-1945 Wehrmacht, 5. Fallschirmjägerregiment, zuletzt Fähnrich, anschließend amerikanische Kriegsgefangenschaft
1947 Abitur, Plön (Holstein)
1948-1952 Studium der Rechtswissenschaft, Univ. Berlin
1953-1955 Studium der Archivwissenschaft, Humboldt-Univ. Berlin
1956-1957 Tätigkeit als wiss. Archivar, Landeshauptarchiv Berlin
1957-1958 Tätigkeit als Justitiar, VEB-Stahlbau Berlin
1958-1959 Tätigkeit als Justitiar, Dieselmotorenwerk Rostock
1959-1972 wiss. Oberassistent, ab 1961 Wahrnehmungsdozent, ab 1964 Dozent, ab 1965 Professor mit Lehrauftrag, ab 1969 o. Professor, Univ. Rostock
1973-1976 o. Professor für Seerecht an der Ingenieurhochschule für Seefahrt Warnemünde-Wustrow
akademische Abschlüsse:
Studium 1952 Erstes juristisches Staatsexamen, Humboldt-Univ. Berlin
Studium 1955 Staatsexamen als wiss. Archivar, Humboldt-Univ. Berlin
Promotion 1957 Dr. iur., Univ. Jena
Titel der Arbeit: Die Gutachter- und Urteilstätigkeit der Rostocker Juristenfakultät in ihrem äußeren Verlauf.
Habilitation 1963 Dr. iur. habil., Univ. Halle
Titel der Arbeit: Der Rechtsstatus der Territorialgewässer im demokratischen Völkerrecht.

akademische Selbstverwaltung:
1962-1965 kommissarischer Institutsdirektor
1965-1968 Institutsdirektor
1969-1973 stellv. Sektionsdirektor
Funktionen:
Präsident der Gesellschaft für Seerecht der DDR
Präsident des Internationalen Seeschiedsgerichtes
Präsidiumsmitglied der Gemeinschaftsgesellschaft der DDR-Arabische Länder
Mitglied des Dispacherbeirates der Kammer für Außenhandel (KfA) der DDR
ab 1973 Wissenschaftsbereichsleiter "Seerecht", Ingenieurhochschule Warnemünde

Werke (Auswahl):
Gemeinsam mit Harry Rickmann: Verkehrsrecht.Dresden 1965, 3. Aufl. 1969.
(Hg.): Internationales Seerecht. Leitfaden für Offiziere. Berlin 1972.
Gemeinsam mit Albert Rupprecht: Der Seemann in der DDR. Seine Rechte und Pflichten. Berlin 1974, 2. Aufl. 1976.

Quellen:
Personalakte Jörgen Haalck (Univ. Rostock und Ingenieurhochschule Warnemünde), UAR
Internet-Ressourcen:

eingestellt / geändert:
05.10.2010, eeckhardt  /  12.01.2015, relhs
Empfohlene Zitierweise:
Eintrag von "Jörgen Haalck" im Catalogus Professorum Rostochiensium,
URL: http://purl.uni-rostock.de/cpr/00002810
(abgerufen am 24.11.2017)