Köhler, Otto

direkt zum Inhalt

Köhler, Otto

Prof. Dr.-Ing.
1956-1961 Professor mit Lehrauftrag für Ökonomik des Schiffbaues (mit der Wahrnehmung beauftragt)
1961-1964 Professor mit Lehrauftrag für Organisation und Planung des sozialistischen Industriebetriebes
1964-1967 Professor mit vollem Lehrauftrag für Organisation und Planung des Maschinenbaues

Fakultät:
1956-1963 Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät
1963-1967 Ingenieurökonomische Fakultät
Institut:
Institut für Ökonomik des Schiffbaues, ab 1958 Institut für Ökonomik der Industrie
Fachgebiet:
52 Maschinenbau, Energietechnik, Fertigungstechnik
85 Betriebswirtschaft

weitere Vornamen:
Fritz Bruno
Lebensdaten:
geboren am 10.03.1902 in Berlin
gestorben am 23.03.1967 in Rostock
Familie:
Vater August Köhler (1868-1945),  Bäcker
Mutter Anna Köhler (1877-1945), geb. Thumernicht,  Schneiderin

Kurzbiographie:
1921 Abitur, Berlin
1921-1926 Studium des Allgemeinen Maschinenbaus, TH Berlin
1927 Assistent am Institut für Industrielle Psychotechnik und Arbeitstechnik, TH Berlin
1927-1932 technischer Angestellter, AEG Berlin
1932-1934 Assistent am Institut für Industrielle Psychotechnik und Arbeitstechnik, TH Berlin
1934-1938 Abteilungsleiter für technische Verwaltung, Deutsche Versuchsanstalt für Luftfahrt, Berlin
1938-1945 Personalleiter, ab 1942 stellv. Werkleiter, 1943 Werkleiter, Heinkel-Werke Rostock
1946-1952 Internierung in Neubrandenburg und Sachsenhausen, 1950 Verurteilung wegen "kollektiver Schuld bei der Förderung des nazistischen Systems"
1952-1956 Tätigkeit als Sachbearbeiter, zuletzt auch Abteilungsleiter der Abteilung Betriebsorganisation des VEB-Warnow-Werft, Warnemünde
1954-1955 Lehrauftrag für mechanische und chemische Technologie, Univ. Rostock
1956-1967 Professor, Univ. Rostock
akademische Abschlüsse:
anderer 1926 Dipl.-Ing., TH Berlin
Promotion 1927 Dr. -Ing., TH Berlin
Titel der Arbeit: Über den Gruppenwirkungsgrad der menschlichen Körperarbeit und die Bedingungen optimaler Kollektivkraftreaktion.

akademische Selbstverwaltung:
1956-1967 Institutsdirektor
1963-1967 Prodekan

Quellen:
Personalakte Otto Köhler, UAR
Internet-Ressourcen:

eingestellt / geändert:
08.11.2010, eeckhardt  /  26.08.2015, mschabacker
Empfohlene Zitierweise:
Eintrag von "Otto Köhler" im Catalogus Professorum Rostochiensium,
URL: http://purl.uni-rostock.de/cpr/00002832
(abgerufen am 24.11.2017)