König, Eduard

direkt zum Inhalt

König, Eduard

Prof.
1888-1900 o. Professor für alttestamentliche Theologie

Fakultät:
1888-1900 Theologische Fakultät
Lehr- und Forschungsgebiete:
Alttestamentliche Exegese, hebräische und religionswissenschaftliche Studien
Fachgebiet:
11 Theologie, Religionswissenschaft

weitere Vornamen:
Friedrich
Ernst
Lebensdaten:
geboren am 15.11.1846 in Reichenbach im Vogtland
gestorben am 10.02.1936 in Bonn
Konfession:
evangelisch
Familie:
Vater Christian Friedrich König,  Tuchmachermeister
Mutter geb. Morgner

Kurzbiographie:
1867 Abitur, Plauen
1867-1871 Studium der Theologie, Religionswissenschaft und Orientalistik, Univ. Leipzig
1871-1876 Religionslehrer am königlichen Realgymnasium, Döbeln (Sachsen)
1876-1879 Religionslehrer an der Thomasschule, Leipzig
1879-1885 Privatdozent der Theologie, Univ. Leipzig
1885-1888 ao. Professor für das Alte Testament, Univ. Leipzig
1888-1900 o. Professor für alttestamentliche Theologie, Univ. Rostock
1900-1926 o. Professor für das Alte Testament, Univ. Bonn
akademische Abschlüsse:
Promotion 1871 Lic. theol., Univ. Leipzig
Promotion 1872 Dr. phil., Univ. Leipzig
Titel der Arbeit: Gedanke, Laut und Accent als die drei Factoren der Sprachbildung, comparativ und physiologisch am Hebräischen dargestellt.
Habilitation 1879 Univ. Leipzig
Titel der Arbeit: De criticae sacrae argumenti e linguae legibus repetitio historia, natura, vi.

Funktionen:
1900-1926 Direktor des Alttestamentlichen Seminars, Univ. Bonn
1900-1926 Mitglied der Wissenschaftlichen Prüfungskommission, Univ. Bonn
1910 Geheimer Konsistorialrat
Ehrungen:
1888 D. (Dr. theol. h. c.) der Univ. Erlangen
1914 Dr. h. c. der Univ. Groningen

Werke (Auswahl):
Neue Studien über das Aethiopische, Leipzig 1877.
Historisch-comperatives Lehrgebäude des Hebräischen, Leipzig 1897.
Der Offenbarungsbegriff des Alten Testaments, Leipzig 1882.
Die Hauptprobleme der altisraelitischen Religionsgeschichte, Leipzig 1884.
Historisch-kritische Einleitung in die kanonischen, apokryphischen und pseudoepigraphischen Schriften des Alten Testaments, Bonn 1899.

Quellen:
Personalakte Eduard König, UAR (Zuarbeit von Phillip Frenk)
Biographisch-Bibliographisches Kirchenlexikon, Bd. 4 (1992) Sp. 264-279. (Link öffnen externer Link)
weitere Literatur:
Deutsches Biographisches Archiv II 732,374-379; III 504,20-61 (WBIS)
Internet-Ressourcen:

eingestellt / geändert:
10.11.2010, klabahn  /  18.01.2017, mschabacker
Empfohlene Zitierweise:
Eintrag von "Eduard König" im Catalogus Professorum Rostochiensium,
URL: http://purl.uni-rostock.de/cpr/00002904
(abgerufen am 17.11.2017)