Reitzenstein, Richard

direkt zum Inhalt

Reitzenstein, Richard

Prof.
1889-1892 ao. Professor der klassischen Philologie

Fakultät:
1889-1892 Philosophische Fakultät
Lehr- und Forschungsgebiete:
Lexikographie, Märchenforschung, Religionsgeschichte
Fachgebiet:
18.40 Klassische Sprachen und Literaturen: Allgemeines

weitere Vornamen:
August
Lebensdaten:
geboren am 02.04.1861 in Breslau
gestorben am 23.03.1931 in Göttingen
Konfession:
evangelisch
Familie:
Vater Hermann Julius Reitzstein (1814-1881),  Theologe in Halle und Breslau
Mutter Clara Louise Reitzstein, geb. Kade (1830-1907)
Sohn Richard Reitzenstein (1894-1982),  Bibliothekar an der Staatsbibliothek Berlin und der Univ.-Bibliothek Göttingen
Sohn Erich Reitzenstein (1897-1976),  Professor der Altphilologie, Univ. Halle und Univ. Mainz

Kurzbiographie:
1879 Abitur, Breslau
1879-1884 Studium der Theologie danach der klassischen Philologie, Univ. Halle, Univ. Breslau und ab 1881 Univ. Berlin
ab 1884 Studienaufenthalt für und zum Teil mit Theodor Mommsen (1817-1903) in Italien
ab 1888 Privatdozent, Univ. Breslau
1889-1892 ao. Professor der klassischen Philologie, Univ. Rostock
1892-1893 o. Professor der klassischen Philologie, Univ. Gießen
ab 1893 o. Professor der klassischen Philologie, Univ. Strassburg
bis 1914 o. Professor der klassischen Philologie, Univ. Freiburg im Breisgau
ab 1914 o. Professor der klassischen Philologie, Univ. Göttingen
akademische Abschlüsse:
Promotion 1884 Dr. phil., Univ. Berlin
Titel der Arbeit: De scriptorum rei rusticae.
Habilitation 1888 Dr. phil. habil. (klassische Philologie), Univ. Breslau
Titel der Arbeit: Arriani tōn met' Alexandron libri septimi fragmenta e codice Vaticano rescripto edita.

Werke (Auswahl):
Verrianische Forschungen. Breslau 1887.
Drei Vermutungen zur Geschichte der römischen Litteratur. Marburg 1893.
Hellenistische Wundererzählungen. Leipzig 1906.
Die Areopagrede des Paulus. Leipzig 1913.
Alchemistische Lehrschriften und Märchen bei den Arabern. Gießen 1923.

Quellen:
Personalakte Richard Reitzenstein, UAR (Zuarbeit von Alexander Zacher)
weitere Literatur:
Deutsches Biographisches Archiv II 1061,34-37; III 740,394 (WBIS)
Fauth, Wolfgang: Richard Reitzenstein: Professor der Klassischen Philologie 1914-1928. In: Classen, Carl (Hg.): Die klassische Altertumswissenschaft an der Georg-August-Universität Göttingen: eine Ringvorlesung zu ihrer Geschichte. Göttingen 1989, S. 178-196.
Pohlenz, Max: Richard Reitzenstein [Nachruf]. In: Fraenkel, Eduard (Hg.): Festschrift Richard Reitzenstein: zum 2. April 1931. Leipzig 1931.
Internet-Ressourcen:

eingestellt / geändert:
10.11.2010, klabahn  /  15.11.2018, btamm
Empfohlene Zitierweise:
Eintrag von "Richard Reitzenstein" im Catalogus Professorum Rostochiensium,
URL: http://purl.uni-rostock.de/cpr/00002932
(abgerufen am 17.11.2018)