Kalbfleisch, Karl

direkt zum Inhalt

Kalbfleisch, Karl

Prof.
1900-1903 ao. Professor der Klassischen Philologie

Fakultät:
1900-1903 Philosophische Fakultät
Institut:
Klassisch-philologisches Seminar
Lehr- und Forschungsgebiete:
Antike Medizin, Papyrologie
Fachgebiet:
18.40 Klassische Sprachen und Literaturen: Allgemeines

weitere Vornamen:
Reinhold
Lebensdaten:
geboren am 03.11.1868 in Gelnhausen
gestorben am 07.02.1946 in Gelnhausen
Konfession:
evangelisch
Familie:
Vater Konrad Kalbfleisch (1822-1899),  Knopfmacher
Mutter Emilie Kalbfleisch (1835-1913), geb. Janda

Kurzbiographie:
Abitur, Hanau
1887-1893 Studium der Klassischen Philologie und Germanistik, Univ. Leipzig und (ab 1889) Univ. Berlin
1893-1895 Studium der Medizin
1896-1900 Privatdozent, dann Assistent, Univ. Freiburg
1900-1903 ao. Professor für Klassische Philologie, Univ. Rostock
1903-1913 Professor, ab 1904 o. Professor, Univ. Marburg
1913-1934 o. Professor, Univ. Gießen
akademische Abschlüsse:
Promotion 1892 Dr. phil., Univ. Berlin
Titel der Arbeit: In Galeni de Placitis Hippocrates et Platones libros observationes criticae.
Habilitation 1896 (Klassische Philologie), Univ. Freiburg
Titel der Arbeit: Über Galens Einleitung in die Logik.

akademische Selbstverwaltung:
Mitglied der Prüfungskommission für Kandidaten des höheren Schulamts
Funktionen:
1919-1920 Rektor, Univ. Gießen
Ehrungen:
1919 Dr. med. h. c., Univ. Rostock

Werke (Auswahl):
Die neuplatonische, fälschlich dem Galen zugeschriebene Schrift Pros Gauron peri tou pos empsychoutai ta embrya. Aus der Pariser Hs. zum ersten Male hrsg. von Karl Kalbfleisch. Berlin 1895.
Galeni institutio logica. Edidit Carolus Kalbfleisch. Leipzig 1896.
Papyri graecae musei britannici et musei berolinensis. (Rostock) 1902.
zusammen mit H. Schöne: Griechische Papyri medizinischen und naturwissenschaftlichen Inhalts. Berlin 1905.
Simplicii in Aristotelis categorias commentarium. Commentaria in Aristotelem Graeca: Volumen VIII. Berlin 1907.
Griechische Familienpapiere aus Ägypten. Worms 1926.

Quellen:
Personalakte Karl Kalbfleisch, UAR (Zuarbeit von Franz Vandrey)
Gundel, Hans Georg, "Kalbfleisch, Karl" in: Neue Deutsche Biographie 11 (1977), S. 47 f. (Onlinefassung)
weitere Literatur:
Deutsches Biographisches Archiv II 675,109-113; III 457,101-109; 1036,234 (WBIS)
Internet-Ressourcen:

eingestellt / geändert:
10.11.2010, klabahn  /  03.08.2015, relhs
Empfohlene Zitierweise:
Eintrag von "Karl Kalbfleisch" im Catalogus Professorum Rostochiensium,
URL: http://purl.uni-rostock.de/cpr/00002943
(abgerufen am 19.11.2017)