Hesse, Walter

direkt zum Inhalt

Hesse, Walter

Prof. Dr. med. habil
1946-1961 o. Professor für Hals-, Nasen- und Ohrenheilkunde

Fakultät:
1946-1961 Medizinische Fakultät
Institut:
Klinik und Poliklinik für Hals-, Nasen- und Ohrenkrankheiten
Fachgebiet:
44 Medizin

weitere Vornamen:
Oswald Adolf
Lebensdaten:
geboren am 23.06.1894 in Bautzen (Sachsen)
gestorben am 08.01.1984 in Rostock
Familie:
Vater Dr. Oswald Hesse (1862-1935),  Arzt
Mutter Luise Hesse (1867-?)

Kurzbiographie:
1914 Abitur, Bautzen
1914-1918 Teilnahme am Ersten Weltkrieg, zuletzt Unterfeldarzt
1918-1921 Studium der Medizin, Univ. München, Leipzig, Jena
1921 Medizinalpraktikant, sowie Volontärarzt in Leipzig
1921-1928 Assistenzarzt in Chemnitz, Jena, Berlin
1928-1936 Oberarzt, ab 1934 kommissarischer Leiter der Univ.-Klinik Königsberg
1936-1946 Tätigkeit als Hals-Nasen-Ohrenarzt, Berlin
1946-1961 Professor, Univ. Rostock
1961 Emeritierung
akademische Abschlüsse:
Studium 1920 Medizinisches Staatsexamen, Univ. Leipzig
Promotion 1921 Dr. med., Univ. Leipzig
Titel der Arbeit: Beiträge zur Kenntnis des Zwergwuchses mit akromegalischen Veränderungen.
Habilitation 1928 Dr. med. habil., Univ. Königsberg
Titel der Arbeit: Beiträge zur Bakteriologie und Klinik akuter Mittelohreiterungen, akuter Mastoiditiden und deren Komplikationen.

akademische Selbstverwaltung:
1946-1961 Klinikdirektor
1948-1949 Dekan
Funktionen:
Gründer und Erster Vorsitzender der Medizinisch-wiss. Gesellschaft für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde der Univ. Rostock und Greifswald der DDR
wissenschaftliche Mitgliedschaften:
ab 1928 Gesellschaft Deutscher Hals-Nasen-Ohren-Ärzte
ab 1936 Berliner otologische Gesellschaft
1928-1936 Gesellschaft Königsberger Ärzte
Ehrungen:
Ehrenmitglied der Gesellschaft für Otorhinolaryngologie und zerviko-faziale Chirurgie der DDR

Werke (Auswahl):
Die endoskopische Behandlung des Öso-paguskarzinoms mit Elektrokoagulation. In: Zeitschrift für HNO-Heilkunde, Bd. 27, S. 517.
Postanginöse Komplikationen. In: Medizinische Klinik, Nr. 27. 1932

Quellen:
Angaben durch Prof. Dr. Burkhard Kramp
Personalakte Walter Hesse, UAR
weitere Literatur:
Deutsches Biographisches Archiv (DBA) II 576, 152.
Kramp, Burkhard (Hg.): 100 Jahre Universitäts-HNO-Klinik und Poliklinik Rostock. Die erste HNO-Fachklinik im gesamtdeutschen und nord-deutschen Raum. Roggentin 1999.
Internet-Ressourcen:

eingestellt / geändert:
16.11.2010, nhapp  /  26.08.2015, mschabacker
Empfohlene Zitierweise:
Eintrag von "Walter Hesse" im Catalogus Professorum Rostochiensium,
URL: http://purl.uni-rostock.de/cpr/00002949
(abgerufen am 21.11.2017)