Krause, Bernd

direkt zum Inhalt

Krause, Bernd

Prof. Dr. med. habil.
seit 2011 Professor (W2) für Nuklearmedizin

Fakultät:
2011 Medizinische Fakultät
seit 2012 Universitätsmedizin
Institut:
Klinik und Poliklinik für Nuklearmedizin
Lehr- und Forschungsgebiete:
Onkologie, Neurologie
Fachgebiet:
44 Medizin

Homepage:

weitere Vornamen:
Joachim
Lebensdaten:
geboren am 14.07.1965 in Frankfurt am Main

Kurzbiographie:
1985 Abitur, Kronberg (Taunus)
1985-1993 Studium der Humanmedizin, Univ. Frankfurt am Main
1990-1991 Sérvice Hôspitalier Frédéric Joliot, Orsay (Frankreich)
1991-1992 Research Fellow an den Johns Hopkins Medical Institutions, Baltimore (Maryland, USA)
1993-1994 Arzt im Praktikum, Klinik und Poliklinik für Nuklearmedizin, Zentrum der Radiologie, Univ.-Klinikum Frankfurt am Main
1994 Approbation als Arzt
1994-2003 Assistenzarzt, ab 1997 Funktionsoberarzt, ab 1998 Oberarzt, ab 2000 leitender Oberarzt und stellv. Direktor, Nuklearmedizinische Klinik auf dem Gelände des Forschungszentrums Jülich (Nordrhein-Westfalen) (KME), Univ.-Klinikum Düsseldorf, Univ. Düsseldorf
1998 Facharzt für Nuklearmedizin
2003-2005 Univ.-Professor (C3) für Nuklearmedizin, leitender Oberarzt, Abteilung Nuklearmedizin, Radiologie III, Univ.-Klinikum Ulm
2005-2010 apl. Professor, Oberarzt, Klinik und Poliklinik für Nuklearmedizin, Klinikum rechts der Isar, TU München
seit 2011 Professor, Univ. Rostock
akademische Abschlüsse:
Promotion 1993 Dr. med., Univ. Frankfurt am Main
Titel der Arbeit: Einflüsse der Akquisition und Rekonstruktion auf die Qualität der SPECT-Technik.
Habilitation 2000 Dr. med. habil., Univ. Düsseldorf
Titel der Arbeit: Untersuchungen zur zerebralen Repräsentation deklarativer Gedächtnisvorgänge mittels der Positronen-Emissions-Tomographie und der Kernspintomographie. Funktionelle Topographie und systemtheoretische Modellbildung.

akademische Selbstverwaltung:
seit 2011 Klinikdirektor
Funktionen:
seit 2004 Mitglied, "Arbeitsgemeinschaft Neuronuklearmedizin", Deutsche Gesellschaft für Nuklearmedizin
seit 2005 Mitglied und Sprecher, "Arbeitsgemeinschaft Nuklearmedizin und Strahlentherapie", Deutsche Gesellschaft für Radioonkologie (DEGRO)
seit 2005 Mitglied und Sprecher, seit 2013 Vorstandsmitglied und Vizepräsident, Deutsche Gesellschaft für Nuklearmedizin (DGN)
2009-2012 Mitglied, stellvertretender Vorsitzender, Oncology Committee, European Association of Nuclear Medicine (EANM)
2010-2012 Vorsitzender, "Arbeitsausschuss Klinisches Qualitätsmanagement", Deutsche Gesellschaft für Nuklearmedizin (DGN)
seit 2010 Vorsitzender, PET/CT-Course Revision Group, PET/CT European School of Nuclear Medicine Group, Wien
seit 2010 Gründungsmitglied und Ausbildungsbeauftragter, "Curriculum Funktionelle Bildgebung", Österreichische Gesellschaft für funktionelle Kernspintomographie (ÖGfMRT)
seit 2013 Mitglied des Executive Committees, European Association of Nuclear Medicine (EANM), Committee Coordinator
wissenschaftliche Mitgliedschaften:
Society of Nuclear Medicine (SNM)

Quellen:
eigene Angaben (Stand: September 2013)
Internet-Ressourcen:

eingestellt / geändert:
11.02.2011, mglasow  /  20.08.2015, mschabacker
Empfohlene Zitierweise:
Eintrag von "Bernd Krause" im Catalogus Professorum Rostochiensium,
URL: http://purl.uni-rostock.de/cpr/00003044
(abgerufen am 23.11.2017)