Scharping, Horst

direkt zum Inhalt

Scharping, Horst

Prof. Dr. sc. oec.
1967-1970 Dozent für Politische Ökonomie
1970-1987 ao. Professor für Politische Ökonomie

Fakultät:
1967-1968 Institut für Marxismus-Leninismus
1968-1987 Sektion Marxismus-Leninismus
Fachgebiet:
89 Politikwissenschaften
83 Volkswirtschaft

Lebensdaten:
geboren am 14.02.1922 in Stettin
Familie:
Vater Hermann Scharping (1898-1962),  Seemaschinist
Mutter Helene Scharping (1898-1974), geb. Matz

Kurzbiographie:
1936-1940 Berufsausbildung zum Maschinenschlosser, 1939-1940 Facharbeiter; daneben Besuch der Abendschule an der Ingenieur-Schule mit Befähigung zum Werkmeister 1940, anschließend Beginn des Studiums, Ingenieur-Schule, Stettin
1941-1947 Wehrmacht, zuletzt: Unteroffizier, anschließend in französischer Kriegsgefangenschaft
1947-1948 Maschinist, Schwerin
1948-1949 Lehrgang zur Ausbildung von Berufsschullehrern, Berlin
1949-1950 Berufsschullehrer, Stadtschulverwaltung Wismar
1951-1952 Leiter der Kreisvolkshochschule, Ministerium für Volksbildung, Landesregierung Mecklenburg
1952-1955 Hauptreferent für Erwachsenenbildung, Abteilung Kultur/Volksbildung, Rat des Bezirkes Rostock
1953-1957 Fernstudium, Akademie für Staats- und Rechtswissenschaft und Univ. Rostock
1955-1959 Assistent, 1959 Oberassistent, Univ. Rostock
1959-1961 Betreuer und Leiter der Studentenabteilung, Botschaft der DDR in Rumänien
1961-1987 Oberassistent, ab 1967 Dozent, ab 1970 Professor, Univ. Rostock
akademische Abschlüsse:
Studium 1957 Dipl.-Wirtschaftler, Univ. Rostock
Promotion 1964 Dr. oec., Univ. Rostock
Titel der Arbeit: Der Meister in der Leitungshierarchie der westdeutschen Industriemonopole.
Habilitation 1979 Dr. sc. oec., Univ. Rostock
Titel der Arbeit: Zur Leitung und Planung sozialer Prozesse in Industriebetrieben unter dem Aspekt der sozialistischen Arbeitsaktivität.

akademische Selbstverwaltung:
1964-1969 Leiter der Abteilung für Politische Ökonomie
ab 1968 stellv. Sektionsdirektor für Ausbildung und Erziehung
Leiter des Wissenschaftsbereiches Politische Ökonomie
Ehrungen:
1965, 1966, 1969 Medaille für ausgezeichnete Leistungen
1967 Verdienstmedaille der DDR
1969 Medaille für ausgezeichnete Leistungen im Wettbewerb
1972 Ehrennadel der Univ. Rostock
1976 Univ.-Preis (Kollektiv)
1980 Humboldt-Medaille in Silber

Quellen:
Personalakte Horst Scharping, UAR
Internet-Ressourcen:

eingestellt / geändert:
08.03.2011, mglasow  /  20.08.2015, mschabacker
Empfohlene Zitierweise:
Eintrag von "Horst Scharping" im Catalogus Professorum Rostochiensium,
URL: http://purl.uni-rostock.de/cpr/00003073
(abgerufen am 23.11.2017)